Login
migraeneinformation.de-Login

Am 10.05.2016 feiert migraeneinformation.de sein 12-jähriges Bestehen

Zum Miginfo-Shop

Zum Miginfo-Shop

Migräne - Heilung ist möglich

Klüger werden und Demenz vermeiden

Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird

Gesund abnehmen ohne Jojo-Effekt

Die egoistische Information. Eine Theorie des Lebens

Die Fälle Caster Semenya und Julija Jefimowa. Kontroversen bei der Olympiade 2016 in Rio de Janeiro

Zum Migräne-Radar

Migräneanfall bei Migräne Radar melden
Migräne-Umfrage 

Laufende Umfrage
Seit wann leiden Sie unter Migräne?

Letzte Umfrage

Welches Angebot von migraeneinformation.de schätzen Sie besonders?

Forum    84,9%
News    83,6%
Umfragen    27,4%
Termine    19,2%
Links    11,0%
Infos zu Medikam.    26,0%
Infos zu Ernährung    71,2%
Infos zu Therapien    27,4%
Online-Tests    43,8%
Migräne-Kalender    20,5%


Apotheken finden

zur Apothekennotdienstsuche auf aponet.de

Medikamente: Günstig!

MediPreis ... und nicht zu viel gezahlt

Medpreis.de ... Ihr gesunder Preisvergleich

migraeneinformation.de >> News-Artikel


migraeneinformation.de.


Bundesweiter Aktionstag der Schmerztherapeuten [Allgemein]
01 Mär 05

Versorgung von Schmerzpatienten ab 1. April steht auf dem Spiel

Mit einem bundesweiten Aktions- und Informationstag protestieren die deutschen Schmerztherapeuten am Montag, 28. Februar 2005, gegen die Verschlechterung der Vergütung der Schmerztherapie im neuen Ärztlichen Leistungsverzeichnis EBM 2000 plus. "Notwendige Verbesserungen der Schmerztherapie und der Palliativmedizin werden wieder nicht umgesetzt - politische Absichtserklärungen missachtet", so Prof. Dr. Michael Zenz, Präsident der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes e.V. (DGSS). "Die Defizite für die Schmerztherapie im neuen EBM 2000 plus sind noch schlimmer als befürchtet." Die Spezialisten fordern dringende Nachbesserungen. Schmerztherapeuten sind bundesweit aufgerufen, ihre Patienten am 28. Februar über die Situation zu informieren.

In Deutschland leiden etwa acht Millionen Menschen an chronischen Schmerzen, die Kosten werden von der Bundesregierung auf jährlich über 20 Milliarden Euro geschätzt. Doch obwohl in den letzten Jahren zahlreiche Politiker in vielen Aussagen die Notwendigkeit einer flächendeckenden Schmerztherapie und der Verbesserung der Palliativmedizin betont haben, fehlt eine Umsetzung im neuen Ärztlichen Leistungsverzeichnis, das am 1. April in Kraft treten soll. "Selbst die körperliche Untersuchung fehlt im Leistungskatalog für Schmerzpatienten", kritisiert Prof. Zenz. Auch Schmerzkonferenzen als wichtiges Beispiel für Interdisziplinarität fehlen. Die psychosoziale Versorgung von Patienten mit chronischen, lebensverändernden Schmerzen wird nicht mehr vergütet, auch palliativmedizinische Leistungen für Tumorpatienten wurden eingeschränkt.

Und das alles gilt sogar unter der Voraussetzung einer sog. Qualitätssicherungsvereinbarung zur Schmerztherapie zwischen Krankenkassen und Kassenärztlicher Bundesvereinigung. Die Vereinbarung beschreibt erstmals exakt, worum es bei Menschen mit chronischem Schmerz geht, nämlich eine Erkrankung, die sich auf das gesamte Leben auswirkt: "Diese Verselbständigung des Schmerzleidens führt zu psychopathologischen Veränderungen. Der Schmerz wird für diese Patienten zum Mittelpunkt ihres Denkens und Verhaltens." Dieses Krankheitsbild erfordert eine interdisziplinäre Behandlung durch speziell geschulte Fachärzte. Eine Umsetzung dieser Erkenntnisse in notwendige Leistungsziffern erfolgt jedoch nicht. "Die Qualitätsvereinbarung stellt an die Leistungserbringer auf 13 Druckseiten erhebliche Qualifikationsanforderungen", so Prof. Zenz, "aber diese Qualitätsanforderungen spiegeln sich nicht im EBM".

Die Schmerzspezialisten befürchten, dass mit der Einführung des EBM am 1. April die Patienten ohne ausreichende Versorgung allein gelassen werden. "Es steht uns eine noch größere Unterversorgung dieser ohnehin schwer betroffenen Patientengruppe bevor", blickt Zenz voraus. "Schmerztherapeuten fehlten schon immer. Aber jetzt werden sich die wenigen Ärzte sehr überlegen, ob sie ihr Betätigungsfeld nicht verlegen müssen." Die ersten Anzeichen dafür sieht er vor allem in den östlichen Bundesländern, wo zahlreiche Ärzte ihre Spezialisierung zur "Speziellen Schmerztherapie" bereits aufgeben.

Weitere Infos finden sich hier.



Kommentare (0)


[Zurück]  [Inhalt drucken]  [Inhalt weiterleiten]  [Top]  
 


©migraeneinformation.de 2004 - 2017



Dienstag, 17. Januar 2017

Online-Tests und Tools.

Hypoglykämisch?
Testen Sie auf Kohlenhydrat-Intoleranz!
Habe ich Migräne?
Ermitteln Sie Ihren Kopfschmerztyp!
Welchen BMI habe ich?
Berechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!
Kalorienverbrauch?
Berechnen Sie Ihren Tagesumsatz!
Eisprungrechner
Berechnen Sie Ihre fruchtbaren Tage!


Online-Kalender.

Migränekalender
Berechnen Sie Ihre Migräne-Last!
Schmerzkalender
Verfolgen Sie Ihre Schmerzstärke!
Trigger-Kalender
Analysieren Sie Ihre Migräne-Trigger!


Medikamente.

Bewertung von Medikamenten
Kommentare zu Medikamenten


Biowetter.

...bei Donnerwetter.de
Täglich aktualisiertes Biowetter für Migräne und andere Leiden


WetterOnline
Das Wetter für
Frankfurt am Main


Neue Links.

25 Jun 15
Foodpunk
24 Jun 15
Healthline Video: Migraine and Severe Migraine
17 Feb 15
Nutrition value
Weiter zur Applikationsseite


 Migräne-Blog
Januar 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So KW
            01 52.
02 03 04 05 06 07 08 1.
09 10 11 12 13 14 15 2.
16 17 18 19 20 21 22 3.
23 24 25 26 27 28 29 4.
30 31           5.
Dezember  
12 Jul 2014 20:30 [Peter]
Migräne-Tipps von Dr. Per Mertesacker
Kommentare (0)
14 Apr 2013 22:00 [Peter]
Wenn man tot sein will
Kommentare (0)
09 Apr 2013 22:46 [Peter]
Jessica Biel: Paparazzi machen Migräne und Bauchweh
Kommentare (0)
Weiter zur Applikationsseite



Vermischtes.
Bahn Auskunft & Buchung
KBV Arztsuche
Aponet Apothekensuche


Langeweile?.
Supermind
Siggi Seepferdchen
Remember 4 Colours
Packets
Koffer packen
Black Jack
Audio Remember
Blocker
Puzzle
Virusbuster
Scrollpuzzle