Login
migraeneinformation.de-Login

Am 10.05.2016 feiert migraeneinformation.de sein 12-jähriges Bestehen

Zum Miginfo-Shop

Zum Miginfo-Shop

Migräne - Heilung ist möglich

Klüger werden und Demenz vermeiden

Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird

Gesund abnehmen ohne Jojo-Effekt

Die egoistische Information. Eine Theorie des Lebens

Die Fälle Caster Semenya und Julija Jefimowa. Kontroversen bei der Olympiade 2016 in Rio de Janeiro

Zum Migräne-Radar

Migräneanfall bei Migräne Radar melden
Migräne-Umfrage 

Laufende Umfrage
Seit wann leiden Sie unter Migräne?

Letzte Umfrage

Welches Angebot von migraeneinformation.de schätzen Sie besonders?

Forum    84,9%
News    83,6%
Umfragen    27,4%
Termine    19,2%
Links    11,0%
Infos zu Medikam.    26,0%
Infos zu Ernährung    71,2%
Infos zu Therapien    27,4%
Online-Tests    43,8%
Migräne-Kalender    20,5%


Apotheken finden

zur Apothekennotdienstsuche auf aponet.de

Medikamente: Günstig!

MediPreis ... und nicht zu viel gezahlt

Medpreis.de ... Ihr gesunder Preisvergleich

migraeneinformation.de >> News-Artikel


migraeneinformation.de.


Bericht über das 26. Migräne-Symposium der MigräneLiga e.V. [Allgemein]
24 Jun 04

Migräne wirksam vorbeugen

Unter dem Motto "Migräne - wirksam vorbeugen" fand am 24. Juni 2004 in Frankfurt das 26. Migräne-Symposium der MigräneLiga statt.

Dr. Katja Heinze-Kuhn der Schmerzklinik Kiel stellte in ihrem Vortrag "Wie entsteht Migräne und wie wird sie nach neuesten medizinischen Erkenntnissen behandelt" dar, was genetische Dispostion bei Migräne bedeutet. Sie stellte dabei einen Vergleich zwischen verschiedenen Hauttypen bezüglich der Disposition, einen Sonnenbrand zu bekommen, an. Sie stellte fest, dass nur die Disposition vererbt wird, nicht aber die Migräne selbst. Wenn man Migräne bekommt, sei diese dann aber unheilbar, eine Aussage, die auch mehrfach von anderen Vortragenden - trotz der Tatsache dass es geheilte Migräne-Patienten ganz real gibt - wiederholt wurde.

Die Aussage zur Migräne-Disposition übersieht leider, dass selbst farbige Menschen bei zu hoher Sonneneinstrahlung einen Sonnenbrand bekommen können. Die genetische Disposition ist also nicht etwas, was nur 2 Zustände (Migräne Ja, Migräne Nein) kennt, sondern etwas was relativ zu einem bestimmten Anforderungs-Level definiert werden muss. Ist jemand genetisch sehr geschützt, unterliegt aber äußerst hohen Anforderungen, dann kann auch dieser Migräne bekommen. Dies erklärt auch, warum immer mehr Menschen Migräne bekommen. Wenn sich die heutige Lebensführung in die gleiche Weise weiterentwickelt wie in den letzten 30 Jahren, dann wird es trotz fehlender genetischer Disposition so ausgehen wie bei Karies: Alle Menschen sind betroffen.

Dr. Katja Heinze-Kuhn wies darauf hin, dass es immer noch kein Verfahren gibt, Migräne bei Patienten während oder außerhalb einer Attacke zweifelsfrei zu diagnostizieren. Entscheidend für die Diagnose sei deshalb weiterhin das Gespräch mit dem Patienten.

Anschließend erläuterte sie, wie es zum Migräneanfall kommt (Migränemotor - neurogene Entzündung), erläuterte die verschiedenen Schmerzmittel und das Einsatzgebiet der verschiedenen Triptane.

Bei den nichtverschreibungspflichtigen Schmerzmitteln empfahl sie, diese stets ausreichend zu dosieren und bei Migräneattacken grundsätzlich anfangs 2 Tabletten einzunehmen. Eine zu geringe Anfangsdosierung hätte den Nachteil, dass dann zu oft nachdosiert werden muss.

Es folgte ein sehr interessanter und praxisnaher Bericht des Kinderarztes Dr. med. Raymund Pothmann des Zentrums für Integrative Kopfschmerztherapie zum Thema "Migräne bei Kindern".

Dr. Pothmann stellte dar, dass sich Kopfschmerzen und Migräne unter Kindern immer mehr ausbreiten. War diese Erkrankung noch vor 100 Jahren unter Kindern praktisch unbekannt, ist mittlerweile bereits ein nennenswerter Prozentsatz betroffen. Darauf aufbauend legte er dar, wie Eltern oder Erziehende Migräne bei Kindern erkennen können, da sich Migräne bei Kindern z. T. völlig anders (und i. d. R. auch kürzer) als bei Erwachsenen darstellt. Ferner stellte er sein Behandlungskonzept dar.

Dr. Pothmann wies sehr deutlich auf die miserable Ernährungssituation bei vielen heutigen Jugendlichen hin. Er erwähnte eine Studie, bei welcher durch Weglassen von Cola eine Besserung bei praktisch 100% der Betroffenen erzielt werden konnte. Er wies damit auf die fatale Situation hin, dass ein Großteil der Kinder und Jugendlichen täglich große Mengen an zuckerreichen und z. T. koffein-haltigen Softdrinks zu sich nimmt.

Dr. Axel Heinze der Schmerzklinik Kiel stellte in seinem Vortrag zur "Migräne-Prophylaxe - Möglichkeiten der medikamentösen Vorbeugung" dar, wann und welche Migräne-Prophylaxe bei welchem Betroffenheitsgrad sinnvoll ist. Bei weniger als 3 Migränetagen (unter Migränetagen waren Tage mit Migräne und nicht die Anzahl der Attacken gemeint) sei keine medikamentöse Prophylaxe erforderlich. Bei 3 - 6 Migränetagen pro Monat empfiehlt er zur Migräneprophylaxe Petadolex, Magnesium und Vitamin B2. Verschreibungspflichtige Medikamente sollten in diesem Fall nicht genommen werden, da diese oft zu starke Nebenwirkungen hätten.

Bei Betroffenen mit 7 oder mehr Migränetagen im Monat sollte eine Migräne-Prophylaxe mit verschreibungspflichtigen Medikamenten erfolgen. Dies geschehe im Wesentlichen, um einen medikamenten-induzierten Kopfschmerz zu verhindern. Die Auswahl des Mittels solle sich an der Symptomatik (mit/ohne Aura) und anderen gesundheitlichen Parametern (Übergewicht/Unterwicht, Bluthochdruck/niedriger Blutdruck,...) orientieren.

Dr. Brand der Migräne-Klinik Königsstein erläuterte im Anschluss daran verschiedene mögliche Methoden der nichtmedikamentösen Migräneprophylaxe, die allesamt bekannt sind.

Zum Abschluss äußerte sich Dr. Günter Gerhardt, bekannt als Moderator einiger Gesundheitssendungen im Fernsehen, zum Thema: "Wie können Odysseen von Kopfschmerzpatienten im Dschungel unseres Gesundheitssystems verhindert werden." Dabei behauptete er u. a., dass rheumatische Prozesse vielfach auf Entzündungen basieren. Man wisse heute, dass bestimmte Ernährungen solche Entzündungen fördern. Bei Migräne seien ebenfalls Entzündungsprozesse im Spiel. Tierische Fette würden solche Entzündungen fördern und sollten deshalb gemieden werden.

Wenn solch offenkundig unbewiesenen und falschen Aussagen (es gibt Hinweise, dass gerade eine Ernährung reich an tierischen Fetten bei Migräne hilfreich sein kann, zumal Migräne unter Naturvölkern, die reichlich tierische Fette verspeisen, nicht bekannt ist) öffentlich in einem Migräne-Symposium geäußert werden können, dann spricht vieles dafür, dass die Migräneforschung noch genauso am Anfang steht, wie etwa die Ernährungswissenschaft.

Frankfurt, den 24.06.2004
Peter Mersch




Kommentare (0)


[Zurück]  [Inhalt drucken]  [Inhalt weiterleiten]  [Top]  
 


©migraeneinformation.de 2004 - 2017



Samstag, 21. Januar 2017

Online-Tests und Tools.

Hypoglykämisch?
Testen Sie auf Kohlenhydrat-Intoleranz!
Habe ich Migräne?
Ermitteln Sie Ihren Kopfschmerztyp!
Welchen BMI habe ich?
Berechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!
Kalorienverbrauch?
Berechnen Sie Ihren Tagesumsatz!
Eisprungrechner
Berechnen Sie Ihre fruchtbaren Tage!


Online-Kalender.

Migränekalender
Berechnen Sie Ihre Migräne-Last!
Schmerzkalender
Verfolgen Sie Ihre Schmerzstärke!
Trigger-Kalender
Analysieren Sie Ihre Migräne-Trigger!


Medikamente.

Bewertung von Medikamenten
Kommentare zu Medikamenten


Biowetter.

...bei Donnerwetter.de
Täglich aktualisiertes Biowetter für Migräne und andere Leiden


WetterOnline
Das Wetter für
Frankfurt am Main


Neue Links.

25 Jun 15
Foodpunk
24 Jun 15
Healthline Video: Migraine and Severe Migraine
17 Feb 15
Nutrition value
Weiter zur Applikationsseite


 Migräne-Blog
Januar 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So KW
            01 52.
02 03 04 05 06 07 08 1.
09 10 11 12 13 14 15 2.
16 17 18 19 20 21 22 3.
23 24 25 26 27 28 29 4.
30 31           5.
Dezember  
12 Jul 2014 20:30 [Peter]
Migräne-Tipps von Dr. Per Mertesacker
Kommentare (0)
14 Apr 2013 22:00 [Peter]
Wenn man tot sein will
Kommentare (0)
09 Apr 2013 22:46 [Peter]
Jessica Biel: Paparazzi machen Migräne und Bauchweh
Kommentare (0)
Weiter zur Applikationsseite



Vermischtes.
Bahn Auskunft & Buchung
KBV Arztsuche
Aponet Apothekensuche


Langeweile?.
Supermind
Siggi Seepferdchen
Remember 4 Colours
Packets
Koffer packen
Black Jack
Audio Remember
Blocker
Puzzle
Virusbuster
Scrollpuzzle