Login
migraeneinformation.de-Login

Am 10.05.2016 feiert migraeneinformation.de sein 12-jähriges Bestehen

Zum Miginfo-Shop

Zum Miginfo-Shop

Migräne - Heilung ist möglich

Klüger werden und Demenz vermeiden

Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird

Gesund abnehmen ohne Jojo-Effekt

Die egoistische Information. Eine Theorie des Lebens

Die Fälle Caster Semenya und Julija Jefimowa. Kontroversen bei der Olympiade 2016 in Rio de Janeiro

Zum Migräne-Radar

Migräneanfall bei Migräne Radar melden
Migräne-Umfrage 

Laufende Umfrage
Seit wann leiden Sie unter Migräne?

Letzte Umfrage

Welches Angebot von migraeneinformation.de schätzen Sie besonders?

Forum    84,9%
News    83,6%
Umfragen    27,4%
Termine    19,2%
Links    11,0%
Infos zu Medikam.    26,0%
Infos zu Ernährung    71,2%
Infos zu Therapien    27,4%
Online-Tests    43,8%
Migräne-Kalender    20,5%


Apotheken finden

zur Apothekennotdienstsuche auf aponet.de

Medikamente: Günstig!

MediPreis ... und nicht zu viel gezahlt

Medpreis.de ... Ihr gesunder Preisvergleich

migraeneinformation.de >> News-Artikel


migraeneinformation.de.


Ulla Schmidt zum Weltdiabetestag: Strukturierte Behandlungsprogramme verbessern die Hilfe für Betroffene [Allgemein]
11 Nov 05

Bessere Behandlung und Prävention stehen im Mittelpunkt

Zum diesjährigen Weltdiabetestag am 14. November erklärt Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt: „In Deutschland profitieren inzwischen fast 1,7 Millionen Diabetikerinnen und Diabetiker von strukturierten Behandlungsprogrammen. Diese integrierten, qualitätsgesicherten Therapieformen verbessern die Situation der Betroffenen deutlich und helfen, Diabetes-Folgewirkungen wie Erblindung und Fußamputationen zu verhindern. Das sind große Schritte auf dem richtigen Weg, den wir weitergehen wollen und werden.“

Neben der Weiterentwicklung der Disease-Management-Programme (DMP), so Ulla Schmidt, müssten auch die Anstrengungen in den Bereichen Früherkennung und Prävention verstetigt und verstärkt werden. So bestünde zum Beispiel im Rahmen des so genannten Check-Up 35 bereits heute die Möglichkeit, den Blutzuckerspiegel ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre kostenlos überprüfen zu lassen. Diese Angebote würden aber viel zu selten in Anspruch genommen. Dabei lebten in Deutschland schätzungsweise zwei Millionen Menschen mit unerkanntem Diabetes. Je früher jedoch die Behandlung beginne, desto wirksamer sei sie und desto besser könnten Folgeerkrankungen verhindert werden.
Genau so wichtig sei die Prävention: „Dem weit überwiegend vorkommenden Diabetes-Typ kann und muss durch gesunde Lebensweise vorgebeugt werden. Richtige Ernährung, ausreichende Bewegung und Vermeidung von Übergewicht helfen, die Krankheit erst gar nicht entstehen zu lassen. Ich appelliere an jeden Einzelnen, seinen Teil im Kampf gegen den immer mehr zur Volkskrankheit werdenden Diabetes beizutragen“, erklärt Schmidt weiter.

Weitere Infos finden sich hier.

Anmerkung von migraeneinformation.de:
Das Experiment der letzten 30 Jahre hat eigentlich hinreichend bewiesen: Diese Maßnahmen werden nicht greifen. Stattdessen sollte sich die Frage gestellt werden, ob Zucker und insbesondere Zucker-haltige Getränke für Kinder nicht genauso bewertet werden müssen, wie etwa Alkohol. Auf Grund des epidemischen Ausmaßes dürfte es fraglich sein, dass Lernmaßnahmen allein und ausreichend schnell wirken.

Coca Cola wurde anfänglich wie Medizin verkauft. Selten und in kleinen Mengen genossen, könnte eine positive gesundheitliche Wirkung durchaus möglich sein. Auch bei einem angeblich gesunden Getränk wie Yakult weiß niemand, ob sich nicht ein gegenteiliger Effekt herausstellen wird, wenn davon täglich 2 Liter getrunken werden.

Daneben muss betont werden, dass die Ernährungswissenschaften nicht ausreichend positioniert sind, um sich der Diabetes-Katastrophe entgegenstellen zu können. Denn von irgendetwas muss der Mensch leben. Bislang war der Hauptfeind das Fett und hierbei insbesondere tierische und angeblich gesättigte Fette. Außerdem sollen wir angeblich viel zu viel Fleisch gegessen haben. Nun sind mehr und mehr Kohlenhydrate mit hohem glykämischen Index - insbesondere Zucker und Weißmehl - und zahlreiche bislang noch als besonders gesund geltende stark Omega-6-lastige Pflanzenfette wie Sonnenblumenöl zunehmend ins Visier der Ernährungsberater geraten. Auch das Getreide - egal ob Vollwert oder nicht - soll nun nicht mehr so gesund sein, wie es noch vor einiger Zeit behauptet wurde. Solange die Ernährungswissenschaft aus Industriehörigkeit heraus die Tendenz hat, natürliche und seit tausenden von Jahren bewährte Lebensmittel zu diskreditieren, und andere höchst problematische aber umsatzstarke Lebensmittel ungeschoren zu lassen, wird sich die Situation nicht bessern.

Denn was soll der Normalverbraucher denn machen?

  • Fleisch, insbesondere fettes Fleisch, soll mäßig genossen werden.
  • Tierische Fette wie Butter oder Schmalz sind abzulehnen.
  • Cholesterin-haltige Lebensmittel wie Eier sollen sparsam verwendet werden.
  • Plfanzliche Fette wie Sonnenblumenöl, Distelöl oder Maisöl gefährden in Mengen die Gesundheit.
  • Kohlenhydrate mit hohem glykämischen Index wie Zucker und Weißmehl gefährden die Gesundheit.

Bei solchen Botschaften bleiben dann am Ende nurmehr Obst und Gemüse übrig und mit solchen Botschaften werden Essstörungen weiter auf dem Vormarsch sein, wie auch der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer befürchtet.

Was fehlt ist ein klares Wort der Ernährungswissenschaftler, z. B.: Wer Kohlenhydrate mit hohem glykämischen Index meidet, für den sind tierische Fette unbedenklich.




Kommentare (0)


[Zurück]  [Inhalt drucken]  [Inhalt weiterleiten]  [Top]  
 


©migraeneinformation.de 2004 - 2017



Donnerstag, 23. März 2017

Online-Tests und Tools.

Hypoglykämisch?
Testen Sie auf Kohlenhydrat-Intoleranz!
Habe ich Migräne?
Ermitteln Sie Ihren Kopfschmerztyp!
Welchen BMI habe ich?
Berechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!
Kalorienverbrauch?
Berechnen Sie Ihren Tagesumsatz!
Eisprungrechner
Berechnen Sie Ihre fruchtbaren Tage!


Online-Kalender.

Migränekalender
Berechnen Sie Ihre Migräne-Last!
Schmerzkalender
Verfolgen Sie Ihre Schmerzstärke!
Trigger-Kalender
Analysieren Sie Ihre Migräne-Trigger!


Medikamente.

Bewertung von Medikamenten
Kommentare zu Medikamenten


Biowetter.

...bei Donnerwetter.de
Täglich aktualisiertes Biowetter für Migräne und andere Leiden


WetterOnline
Das Wetter für
Frankfurt am Main


Neue Links.

25 Jun 15
Foodpunk
24 Jun 15
Healthline Video: Migraine and Severe Migraine
17 Feb 15
Nutrition value
Weiter zur Applikationsseite


 Migräne-Blog
März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So KW
    01 02 03 04 05 9.
06 07 08 09 10 11 12 10.
13 14 15 16 17 18 19 11.
20 21 22 23 24 25 26 12.
27 28 29 30 31     13.
Februar  
12 Jul 2014 20:30 [Peter]
Migräne-Tipps von Dr. Per Mertesacker
Kommentare (0)
14 Apr 2013 22:00 [Peter]
Wenn man tot sein will
Kommentare (0)
09 Apr 2013 22:46 [Peter]
Jessica Biel: Paparazzi machen Migräne und Bauchweh
Kommentare (0)
Weiter zur Applikationsseite



Vermischtes.
Bahn Auskunft & Buchung
KBV Arztsuche
Aponet Apothekensuche


Langeweile?.
Supermind
Siggi Seepferdchen
Remember 4 Colours
Packets
Koffer packen
Black Jack
Audio Remember
Blocker
Puzzle
Virusbuster
Scrollpuzzle