Login
migraeneinformation.de-Login

Am 10.05.2016 feiert migraeneinformation.de sein 12-jähriges Bestehen

Zum Miginfo-Shop

Zum Miginfo-Shop

Migräne - Heilung ist möglich

Klüger werden und Demenz vermeiden

Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird

Gesund abnehmen ohne Jojo-Effekt

Die egoistische Information. Eine Theorie des Lebens

Die Fälle Caster Semenya und Julija Jefimowa. Kontroversen bei der Olympiade 2016 in Rio de Janeiro

Zum Migräne-Radar

Migräneanfall bei Migräne Radar melden
Migräne-Umfrage 

Laufende Umfrage
Seit wann leiden Sie unter Migräne?

Letzte Umfrage

Welches Angebot von migraeneinformation.de schätzen Sie besonders?

Forum    84,9%
News    83,6%
Umfragen    27,4%
Termine    19,2%
Links    11,0%
Infos zu Medikam.    26,0%
Infos zu Ernährung    71,2%
Infos zu Therapien    27,4%
Online-Tests    43,8%
Migräne-Kalender    20,5%


Apotheken finden

zur Apothekennotdienstsuche auf aponet.de

Medikamente: Günstig!

MediPreis ... und nicht zu viel gezahlt

Medpreis.de ... Ihr gesunder Preisvergleich

migraeneinformation.de >> News-Artikel


migraeneinformation.de.


Migräne: Dichtung und Wahrheit [Pharma]
14 Nov 05

Vorurteile und falsches Wissen verhindern die erfolgreiche Behandlung / Mediziner rückt die schiefen Vorstellungen wieder gerade

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Frauen und Männer, die unter Migräne leiden, wissen das nur zu gut: Man glaubt ihnen nicht so recht, wie stark sie leiden, ihre Krankheit wird nicht ernst genommen, oft belächelt oder sogar verspottet. "Das Unverständnis und die Vorurteile ihrer Umwelt sind ein häufiger Grund, dass viele Migränepatienten nicht zum Arzt gehen, sondern mit irgendwelchen Schmerzmitteln an ihrem Leiden herumdoktern", stellt der Münchener Neurologe Dr. Volker Pfaffenrath bedauernd fest. Allerdings sind vorgefasste Meinungen über die Krankheit auch bei Migränikern weit verbreitet, betont der Facharzt und rückt die schiefen Vorstellungen wieder gerade.

"Migräne ist eine Krankheit von Hypochondern oder Sensibelchen."
Falsch und ungerecht! Mit modernen Bildgebungsverfahren lässt sich nachweisen, dass Migräne keine Einbildung ist, sondern ein hochkomplexes körperliches Geschehen im Gehirn.

"Migräne ist wie Kopfschmerz, nur etwas stärker."
Falsch! Die Migräneschmerzen kommen anfallsartig und werden von einem Bündel von weiteren quälenden Symptomen begleitet. Von Übelkeit und Brechreiz zum Beispiel, von Taubheitsgefühl im Gesicht oder an den Armen, von extremer Empfindlichkeit gegen Licht oder Lärm.

"Migräne haben nur Streber oder Intellektuelle."
Falsch! Die frühere Vorstellung, Migräne gäbe es nur bei bestimmten besonders ehrgeizigen oder peniblen Persönlichkeiten, ist längst überholt. Migräniker finden sich in allen sozialen Schichten und unterschiedlichsten Menschentypen (z.B. haben 11 Prozent aller Bundestagsabgeordneten Migräne).

"Die Ärzte können eh nicht helfen."
Auch das ist überholt! Die in den letzten Jahren eingeführten so genannten Triptane (z.B. Maxalt mit dem Wirkstoff Rizatriptan) verhelfen Migränikern zu einer neuen Lebensqualität. Sie machen oft schon nach nur 30 Minuten schmerzfrei. Dr. Pfaffenrath: "Maxalt gibt es auch als Schmelztablette, die sich auf der Zunge auflöst und deshalb nicht mit Flüssigkeit geschluckt zu werden braucht. Das kommt Migränepatienten sehr entgegen, die bei ihren Attacken unter Übelkeit und Erbrechen leiden und deshalb nichts schlucken möchten oder können".

"An Migräne sind Schokolade und zu viele Süßigkeiten schuld."
Wieder ein Trugschluss: Der Heißhunger auf Süßigkeiten oder fette Nahrungsmittel ist oft ein Vorbote einer Attacke - der sich danach entwickelnde Kopfschmerz ist Teil der Migräneattacke und keine Folge des Schokoladengenusses.

"Gewiss: Man muss nicht immer gleich zum Arzt, wenn bei einem Infekt der Kopf dröhnt oder nach zu viel Alkohol der Schädel brummt. Oft hilft schon ein Spaziergang an der frischen Luft oder eine einfache Schmerztablette", räumt der Neurologe Dr. Volker Pfaffenrath ein. "Doch wenn die Kopfschmerzen immer wiederkehren, pulsieren und hämmern, ist ärztliche Hilfe nötig und auch möglich. Eine frühe Diagnose und die richtige Therapie mit einem wirksamen Triptan können verhindern, dass die Krankheit chronisch wird."

Mehr Informationen über Migräne erhalten Sie bei der Initiative "Aktiv gegen Migräne" unter der kostenfreien Hotline 0800 / 7654323 und im Internet unter www.aktivgegenmigraene.de.

Weitere Infos finden sich hier.

Anmerkung von migraeneinformation.de:
In dem Werbebeitrag für das Triptan Maxalt mag zwar mit manchem Vorurteil aufgeräumt werden (z.B. dass Migräne etwas für Menschen mit einem Porsche im Kopf ist, denn diese Auffassung ist in der Tat falsch), dafür werden andere bekräftigt. Wie es für Publikationen dieser Art üblich ist, unterbleibt jeglicher Hinweis auf Eigenmaßnahmen und sinnvolle Lebensstiländerungen werden sogar diskreditiert.

Wir wollen deshalb ein paar andere Dichtungen der Neurologie hinzufügen:

  • "Migräne ist eine neurologische Erkrankung."
    Falsch! Denn 3x soviele Frauen wie Männer erkranken an Migräne. Ein spezifisches neurologisches Problem von Frauen ist aber unwahrscheinlich. Da die Migräneprävalenz bei Frauen im Gegensatz zu Männern erst mit der Pubertät ansteigt, liegt es nahe, dass es sich bei Migräne stattdessen um eine hormonelle Störung handelt.
  • "Migräne hat genetische Ursachen."
    Falsch! Gleicher Grund wie im Punkt davor: Die Migräneprävalenz bei Frauen steigt erst mit der Pubertät an und ist dann 3x so hoch wie bei Männern. Außerdem hat die Häufigkeit von Migräne in den letzten 30 Jahren insgesamt um den Faktor 3 zugenommen. All das schließt dominierende genetische Ursachen aus.
  • "An Migräne sind Schokolade und zu viele Süßigkeiten nicht schuld."
    Wieder ein Trugschluss.Bei Migränikern konnte eine verringerte Insulinsensitivität nachgewiesen werden, d. h. die Glukosetoleranz von Migränikern ist schlechter als in der restlichen Bevölkerung. Zuckerhaltige Lebensmittel wie Schokolade und Süßigkeiten sind für Menschen mit verringerter Glukosetoleranz ungeeignet, da sie hierdurch leicht einen instabilen Blutzuckerspiegel bekommen. Instabile Blutzuckerspiegel gehören aber zu den bekanntesten und am häufigsten genannten Migränetriggern.

Daneben überrascht es, dass in dem Artikel nicht ein anderes häufig genanntes Vorurteil diskutiert wird: "Migräne ist eine Frauenkrankheit." Frauen waren für den normalen Mann ja noch nie die Ausgeburt des Strebers oder Intellektuellen, inbesondere dann, wenn sie blond sind. Deshalb bestanden bzgl. Migräne in der Bevölkerung schon immer recht unterschiedliche "Dichtungen", die sich zum Teil völlig widersprachen. Die Neurologen haben mit ihrem Porsche-Gleichnis erheblich dazu beitragen, dass sich einige dieser Vorurteile festgesetzt haben.




Kommentare (0)


[Zurück]  [Inhalt drucken]  [Inhalt weiterleiten]  [Top]  
 


©migraeneinformation.de 2004 - 2017



Dienstag, 28. Februar 2017

Online-Tests und Tools.

Hypoglykämisch?
Testen Sie auf Kohlenhydrat-Intoleranz!
Habe ich Migräne?
Ermitteln Sie Ihren Kopfschmerztyp!
Welchen BMI habe ich?
Berechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!
Kalorienverbrauch?
Berechnen Sie Ihren Tagesumsatz!
Eisprungrechner
Berechnen Sie Ihre fruchtbaren Tage!


Online-Kalender.

Migränekalender
Berechnen Sie Ihre Migräne-Last!
Schmerzkalender
Verfolgen Sie Ihre Schmerzstärke!
Trigger-Kalender
Analysieren Sie Ihre Migräne-Trigger!


Medikamente.

Bewertung von Medikamenten
Kommentare zu Medikamenten


Biowetter.

...bei Donnerwetter.de
Täglich aktualisiertes Biowetter für Migräne und andere Leiden


WetterOnline
Das Wetter für
Frankfurt am Main


Neue Links.

25 Jun 15
Foodpunk
24 Jun 15
Healthline Video: Migraine and Severe Migraine
17 Feb 15
Nutrition value
Weiter zur Applikationsseite


 Migräne-Blog
Februar 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So KW
    01 02 03 04 05 5.
06 07 08 09 10 11 12 6.
13 14 15 16 17 18 19 7.
20 21 22 23 24 25 26 8.
27 28           9.
Januar  
12 Jul 2014 20:30 [Peter]
Migräne-Tipps von Dr. Per Mertesacker
Kommentare (0)
14 Apr 2013 22:00 [Peter]
Wenn man tot sein will
Kommentare (0)
09 Apr 2013 22:46 [Peter]
Jessica Biel: Paparazzi machen Migräne und Bauchweh
Kommentare (0)
Weiter zur Applikationsseite



Vermischtes.
Bahn Auskunft & Buchung
KBV Arztsuche
Aponet Apothekensuche


Langeweile?.
Supermind
Siggi Seepferdchen
Remember 4 Colours
Packets
Koffer packen
Black Jack
Audio Remember
Blocker
Puzzle
Virusbuster
Scrollpuzzle