Login
migraeneinformation.de-Login

Am 10.05.2016 feiert migraeneinformation.de sein 12-jähriges Bestehen

Zum Miginfo-Shop

Zum Miginfo-Shop

Migräne - Heilung ist möglich

Klüger werden und Demenz vermeiden

Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird

Gesund abnehmen ohne Jojo-Effekt

Die egoistische Information. Eine Theorie des Lebens

Die Fälle Caster Semenya und Julija Jefimowa. Kontroversen bei der Olympiade 2016 in Rio de Janeiro

Zum Migräne-Radar

Migräneanfall bei Migräne Radar melden
Migräne-Umfrage 

Laufende Umfrage
Seit wann leiden Sie unter Migräne?

Letzte Umfrage

Welches Angebot von migraeneinformation.de schätzen Sie besonders?

Forum    84,9%
News    83,6%
Umfragen    27,4%
Termine    19,2%
Links    11,0%
Infos zu Medikam.    26,0%
Infos zu Ernährung    71,2%
Infos zu Therapien    27,4%
Online-Tests    43,8%
Migräne-Kalender    20,5%


Apotheken finden

zur Apothekennotdienstsuche auf aponet.de

Medikamente: Günstig!

MediPreis ... und nicht zu viel gezahlt

Medpreis.de ... Ihr gesunder Preisvergleich

migraeneinformation.de >> News-Artikel


migraeneinformation.de.


Weißmehl und Kartoffeln erhöhen das Diabetes-Risiko [Ernährung]
06 Jan 06

Ergebnisse einer Studie über 8 Monate mit 25 weiblichen Teilnehmern

Der verstärkte Verzehr von Roggenbrot und Nudeln anstelle von Weißmehlprodukten und Kartoffeln, verringert bei Personen mit Metabolischen Syndrom erheblich das Risiko einen Diabetes Typ 2 zu entwickeln! Dies zeigt eine im aktuellen American Journal of Clinical Nutrition veröffentlichte Studie aus Finnland.

Die Forscher hatten es sich zur Aufgabe gemacht, herauszufinden, ob bei übergewichtigen Menschen, die bereits an dem Metabolischen Syndrom litten, eine veränderte Auswahl an Kohlenhydraten sich positiv auf die Sensibilität der Insulinrezeptoren und die zu geringe Insulinsekretion auswirkte, auch wenn keine Gewichtsänderung vorlag. Ein Absinken der Insulinsensibilität der Körperzellen, eine zu geringe Insulinproduktion und eine nachlassende Glukosetoleranz sind die Vorstufen aus denen sich ein Diabetes Typ 2 entwickelt. Für die Studie teilten die Wissenschaftler 72 übergewichtige Männer und Frauen, die unter dem metabolischen Syndrom litten, zufallsbestimmt in zwei Gruppen ein, die jeweils ein bestimmtes 12-Wochen-Ernährungsprogrammen erhielten. Dabei stellten entweder Roggenbrot- und Nudeln in der einen, oder Weizen-, Haferbrot und Kartoffeln in der zweiten Gruppe, die Hauptkohlenhydratlieferanten dar. Während sich das Körpergewicht in keiner der beiden Gruppen signifikant veränderte, zeigten sich Unterschiede in der Insulinsekretion. Die Ausschüttung dieses „Blutzuckersenkers“ in der „Roggenbrot-Nudel“-Gruppe war sechsmal so hoch verglichen mit der „Weizen-Hafer-Kartoffel“-Gruppe. Roggenbrot und Nudeln besitzen einen niedrigeren glykämischen Index ( Glyx ) und lassen den Blutzuckergehalt im Blutserum langsamer und weniger stark ansteigen als die Weißmehlerzeugnisse Weizen, Hafer sowie Kartoffeln. In der kombinierten Gruppe war ein höherer Insulinspiegel bei den überwiegend „Roggen“-Verzehrern mit einer verbesserten Glucosetoleranz verbunden. Leichte Gewichtszunahmen hingegen verschlechterten die Glukosetoleranz, wobei sogar sehr geringe Zuwächse die ursprünglichen Verbesserungen der Insulinsensibilität in der „Roggen-Gruppe“ im Vergleich zur Weißmehl-Gruppe wieder zunichte machten. Männer und Frauen, die an dem metabolischen Syndrom leiden, tragen ein extrem hohes Risiko, Typ 2 Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu entwickeln.

Abstract:
Dietary carbohydrate modification enhances insulin secretion in persons with the metabolic syndrome.

BACKGROUND: The metabolic syndrome markedly increases the risk of type 2 diabetes and cardiovascular disease, but the influence of dietary modification on insulin and glucose metabolism independent of weight loss is still poorly understood. OBJECTIVE: Our aim was to test whether carbohydrate dietary modifications improve insulin sensitivity and secretion and glucose tolerance in overweight or obese persons with the metabolic syndrome, even in the absence of weight loss. DESIGN: We assessed the effect of carbohydrate modification on insulin and glucose metabolism in 72 overweight or obese men and women with the metabolic syndrome, as determined according to the National Cholesterol Education Program criteria. The subjects were randomly assigned to 12-wk diets in which either rye bread and pasta or oat and wheat bread and potato were the main carbohydrate sources (34% and 37% of energy intake, respectively). RESULTS: Body weight did not significantly change in either group during the trial. No significant difference was observed in the changes in fasting glucose and insulin concentrations or in glucose and insulin areas under the curve between the groups during a 2-h oral-glucose-tolerance test. The insulinogenic index (an index of early insulin secretion) increased more in the rye bread and pasta group than in the oat and wheat bread and potato group (33.2% compared with 5.5%; P = 0.026). In the combined groups, an enhanced insulinogenic index was associated with improved glucose tolerance, whereas weight gain worsened glucose tolerance. Moreover, even modest weight gains abolished the relative improvement in the insulinogenic index in the rye bread and pasta group compared with the oat and wheat bread and potato group (P for the interaction between weight change and group = 0.019). CONCLUSIONS: Rye bread and pasta-based carbohydrate modification enhances early insulin secretion in persons with the metabolic syndrome, which may lower the risk of deteriorating glucose tolerance and development of type 2 diabetes.

Laaksonen DE, Toppinen LK, Juntunen KS, Autio K, Liukkonen KH, Poutanen KS, Niskanen L, Mykkanen HM. Dietary carbohydrate modification enhances insulin secretion in persons with the metabolic syndrome. American Journal of Clinical Nutrition 2005;82:1218-27

Weitere Infos finden sich hier und hier.




Kommentare (0)


[Zurück]  [Inhalt drucken]  [Inhalt weiterleiten]  [Top]  
 


©migraeneinformation.de 2004 - 2017



Mittwoch, 22. Februar 2017

Online-Tests und Tools.

Hypoglykämisch?
Testen Sie auf Kohlenhydrat-Intoleranz!
Habe ich Migräne?
Ermitteln Sie Ihren Kopfschmerztyp!
Welchen BMI habe ich?
Berechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!
Kalorienverbrauch?
Berechnen Sie Ihren Tagesumsatz!
Eisprungrechner
Berechnen Sie Ihre fruchtbaren Tage!


Online-Kalender.

Migränekalender
Berechnen Sie Ihre Migräne-Last!
Schmerzkalender
Verfolgen Sie Ihre Schmerzstärke!
Trigger-Kalender
Analysieren Sie Ihre Migräne-Trigger!


Medikamente.

Bewertung von Medikamenten
Kommentare zu Medikamenten


Biowetter.

...bei Donnerwetter.de
Täglich aktualisiertes Biowetter für Migräne und andere Leiden


WetterOnline
Das Wetter für
Frankfurt am Main


Neue Links.

25 Jun 15
Foodpunk
24 Jun 15
Healthline Video: Migraine and Severe Migraine
17 Feb 15
Nutrition value
Weiter zur Applikationsseite


 Migräne-Blog
Februar 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So KW
    01 02 03 04 05 5.
06 07 08 09 10 11 12 6.
13 14 15 16 17 18 19 7.
20 21 22 23 24 25 26 8.
27 28           9.
Januar  
12 Jul 2014 20:30 [Peter]
Migräne-Tipps von Dr. Per Mertesacker
Kommentare (0)
14 Apr 2013 22:00 [Peter]
Wenn man tot sein will
Kommentare (0)
09 Apr 2013 22:46 [Peter]
Jessica Biel: Paparazzi machen Migräne und Bauchweh
Kommentare (0)
Weiter zur Applikationsseite



Vermischtes.
Bahn Auskunft & Buchung
KBV Arztsuche
Aponet Apothekensuche


Langeweile?.
Supermind
Siggi Seepferdchen
Remember 4 Colours
Packets
Koffer packen
Black Jack
Audio Remember
Blocker
Puzzle
Virusbuster
Scrollpuzzle