Login
migraeneinformation.de-Login

Am 10.05.2016 feiert migraeneinformation.de sein 12-jähriges Bestehen

Zum Miginfo-Shop

Zum Miginfo-Shop

Migräne - Heilung ist möglich

Klüger werden und Demenz vermeiden

Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird

Gesund abnehmen ohne Jojo-Effekt

Die egoistische Information. Eine Theorie des Lebens

Die Fälle Caster Semenya und Julija Jefimowa. Kontroversen bei der Olympiade 2016 in Rio de Janeiro

Zum Migräne-Radar

Migräneanfall bei Migräne Radar melden
Migräne-Umfrage 

Laufende Umfrage
Seit wann leiden Sie unter Migräne?

Letzte Umfrage

Welches Angebot von migraeneinformation.de schätzen Sie besonders?

Forum    84,9%
News    83,6%
Umfragen    27,4%
Termine    19,2%
Links    11,0%
Infos zu Medikam.    26,0%
Infos zu Ernährung    71,2%
Infos zu Therapien    27,4%
Online-Tests    43,8%
Migräne-Kalender    20,5%


Apotheken finden

zur Apothekennotdienstsuche auf aponet.de

Medikamente: Günstig!

MediPreis ... und nicht zu viel gezahlt

Medpreis.de ... Ihr gesunder Preisvergleich

migraeneinformation.de >> News-Artikel


migraeneinformation.de.


Deutschland droht Diabetes-Epidemie [Allgemein]
03 Sep 04

Heute sind bereits mehr als 6 Millionen Menschen erkrankt

In Deutschland droht eine Diabetes-Epidemie: Schon heute sind mehr als sechs Millionen Menschen in der Bundesrepublik am so genannten Altersdiabetes vom Typ II erkrankt, wie die Europäische Diabetesgesellschaft (EASD) am Donnerstag vor ihrer Jahrestagung in München berichtete. Bis zum 2010 seien zehn Millionen Patienten zu erwarten. Der jüngste Typ-II-Diabetiker sei ein fünfjähriger, übergewichtiger Junge in Leipzig, sagte EASD-Vizepräsident Eberhard Standl.

Angesichts immer mehr Übergewichtiger, Diabetiker und Herz-Kreislauf-Kranker sprach der Münchner Professor von einer weltweiten "dreifachen Epidemie". EASD-Direktor Viktor Jörgens sagte, die genauen Ursachen seien völlig unbekannt. Wenn ein Forscher erklären könne, warum junge Menschen plötzlich ihre Beta-Zellen zerstörten, müsse er den Nobelpreis bekommen. Von den Genen bis zu Viren als Ursache gebe es "die wildesten Theorien".

Einen zweiten Nobelpreis werde gewinnen, wer die Ursache des so genannten Altersdiabetes aufklären könne, sagte Jörgens. Erbanlagen spielten eine wichtige Rolle. Die Insulin-Empfindlichkeit werde offenbar schon in früher Kindheit festgelegt. Viel Bewegung und vernünftige Ernährung könnten das persönliche Diabetes-Risiko aber deutlich senken, betonten die Ärzte.

Als "Knüller" des EASD-Kongresses kündigten die Professoren eine Studie über die Behandlung von Diabetikern an, die einen Herzinfarkt erlitten haben. 1.253 Patienten waren in drei Gruppen unterteilt und zum Teil kurzfristig mit einer Traubenzucker-Insulin-Infusion behandelt worden, zum Teil langfristig und zum Teil mit herkömmlichen Medikamenten. Das Ergebnis soll am Montag veröffentlicht werden und "erheblichen Einfluss auf die tägliche Behandlung von Millionen Patienten mit Diabetes mellitus" haben. Für den weltweit größten Diabetes-Kongress von Sonntag bis Donnerstag haben sich 2.500 Forscher und Teilnehmer in München angemeldet.

Berichte, wonach in Holland und Frankreich zwei Drittel weniger Menschen an dem Zuckerleiden erkrankten als in Deutschland, bezweifelte Jörgens. Auch wenn unterschiedliche Ernährungs- und Bewegungsgegewohnheiten eine Rolle spielten, seien doch auch die Datensammlungen sehr verschieden. Englische Ärzte mäßen seltener Blutzucker als deutsche, so dass es dort zunächst scheinbar weniger Erkrankungen gebe. Die späte Diagnose führe allerdings anschließend zu mehr Komplikationen.

Die Stoffwechselstörung Diabetes führt nicht nur zu erhöhten Zuckerkonzentrationen im Blut, sondern auch zu Durchblutungsstörungen, Herzinfarkt und Schlaganfällen. In den Industrieländern ist die Zuckerkrankheit die häufigste Ursache für Erblindung bei Erwachsenen sowie einer der wichtigsten Gründe für schwere Nierenschäden. Die meisten Patienten leiden am Typ-II-Diabetes, lediglich zehn Prozent der Betroffenen - vor allem junge Menschen - haben Diabetes vom Typ I.

Weitere Infos finden sich hier.

Anmerkung von migraeneinformation.de:
Ein Kandidat für den in dem Artikel ausgerufenen Medizin-Nobelpreis sollte dann eigentlich bereits feststehen: Dr. Wolfgang Lutz.




Kommentare (0)


[Zurück]  [Inhalt drucken]  [Inhalt weiterleiten]  [Top]  
 


©migraeneinformation.de 2004 - 2017



Sonntag, 26. März 2017

Online-Tests und Tools.

Hypoglykämisch?
Testen Sie auf Kohlenhydrat-Intoleranz!
Habe ich Migräne?
Ermitteln Sie Ihren Kopfschmerztyp!
Welchen BMI habe ich?
Berechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!
Kalorienverbrauch?
Berechnen Sie Ihren Tagesumsatz!
Eisprungrechner
Berechnen Sie Ihre fruchtbaren Tage!


Online-Kalender.

Migränekalender
Berechnen Sie Ihre Migräne-Last!
Schmerzkalender
Verfolgen Sie Ihre Schmerzstärke!
Trigger-Kalender
Analysieren Sie Ihre Migräne-Trigger!


Medikamente.

Bewertung von Medikamenten
Kommentare zu Medikamenten


Biowetter.

...bei Donnerwetter.de
Täglich aktualisiertes Biowetter für Migräne und andere Leiden


WetterOnline
Das Wetter für
Frankfurt am Main


Neue Links.

25 Jun 15
Foodpunk
24 Jun 15
Healthline Video: Migraine and Severe Migraine
17 Feb 15
Nutrition value
Weiter zur Applikationsseite


 Migräne-Blog
März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So KW
    01 02 03 04 05 9.
06 07 08 09 10 11 12 10.
13 14 15 16 17 18 19 11.
20 21 22 23 24 25 26 12.
27 28 29 30 31     13.
Februar  
12 Jul 2014 20:30 [Peter]
Migräne-Tipps von Dr. Per Mertesacker
Kommentare (0)
14 Apr 2013 22:00 [Peter]
Wenn man tot sein will
Kommentare (0)
09 Apr 2013 22:46 [Peter]
Jessica Biel: Paparazzi machen Migräne und Bauchweh
Kommentare (0)
Weiter zur Applikationsseite



Vermischtes.
Bahn Auskunft & Buchung
KBV Arztsuche
Aponet Apothekensuche


Langeweile?.
Supermind
Siggi Seepferdchen
Remember 4 Colours
Packets
Koffer packen
Black Jack
Audio Remember
Blocker
Puzzle
Virusbuster
Scrollpuzzle