Login
migraeneinformation.de-Login

Am 10.05.2016 feiert migraeneinformation.de sein 12-jähriges Bestehen

Zum Miginfo-Shop

Zum Miginfo-Shop

Migräne - Heilung ist möglich

Klüger werden und Demenz vermeiden

Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird

Gesund abnehmen ohne Jojo-Effekt

Die egoistische Information. Eine Theorie des Lebens

Die Fälle Caster Semenya und Julija Jefimowa. Kontroversen bei der Olympiade 2016 in Rio de Janeiro

Zum Migräne-Radar

Migräneanfall bei Migräne Radar melden
Migräne-Umfrage 

Laufende Umfrage
Seit wann leiden Sie unter Migräne?

Letzte Umfrage

Welches Angebot von migraeneinformation.de schätzen Sie besonders?

Forum    84,9%
News    83,6%
Umfragen    27,4%
Termine    19,2%
Links    11,0%
Infos zu Medikam.    26,0%
Infos zu Ernährung    71,2%
Infos zu Therapien    27,4%
Online-Tests    43,8%
Migräne-Kalender    20,5%


Apotheken finden

zur Apothekennotdienstsuche auf aponet.de

Medikamente: Günstig!

MediPreis ... und nicht zu viel gezahlt

Medpreis.de ... Ihr gesunder Preisvergleich

migraeneinformation.de >> News-Artikel


migraeneinformation.de.


Den Kopfschmerz per Skalpell besiegen [Allgemein]
18 Nov 06

Die Entfernung eines Gesichtsmuskels soll manchen Migräne-Patienten helfen. Viele Mediziner sind aber skeptisch

Ende der Neunzigerjahre machte der US-amerikanische Schönheitschirurg Bahman Guyuron eine merkwürdige Entdeckung: Mehrere Patienten, denen er die Zornesfalten über der Nasenwurzel wegoperiert hatte, erzählten ihm, dass ihre Migräne-Attacken seit dem Eingriff wie weggeblasen seien. Im Jahr 2000 stellte er den Befund in der angesehenen Fachzeitschrift Plastic and Reconstructive Surgery vor.

Der deutsche Chirurg Thomas Muehlberger, der zu diesem Zeitpunkt in den USA arbeitete, wurde auf das Verfahren aufmerksam und brachte es nach Berlin. Seither hat er hier mehr als zweihundert Migräne-Patienten operiert, darunter etwa zwanzig Kinder. Immerhin ein Drittel aller Patienten soll anschließend beschwerdefrei gewesen sein. Etwa die Hälfte soll eine deutliche Linderung erfahren haben: "Kündigt sich jetzt bei diesen Patienten eine Attacke an, schlucken sie nur noch eine Aspirin-Tablette und gehen weiter ihrer Arbeit nach", sagt Muehlberger.

Derartige Resultate, die von dem Team um Guyuron in etwa bestätigt werden, ermutigten den Plastischen Chirurgen und einige Kollegen, darunter Neurologen, Anfang dieses Monats das Migräne-Chirurgie-Zentrum (MCZ) zu eröffnen. Das Zentrum, das zu den DRK-Kliniken Berlin Westend gehört, ist das erste seiner Art in Deutschland. Kommenden Monat werden zusätzliche Beratungszentren in München und Düsseldorf ihre Tore für Patienten öffnen.

In Deutschland leiden etwa acht Millionen Menschen an Migräne, einem starken, meist halbseitigen Kopfschmerz, der oft von Schwindel, Erbrechen, Licht- und Geräuschempfindlichkeit begleitet ist. Neurologen gehen davon aus, dass es sich um eine erbliche Krankheit handelt. "Bei den Betroffenen sind die Nervenzellen im Schmerzzentrum des Gehirns auf Grund eines genetischen Defekts für bestimmte Substanzen weniger durchlässig", erläutert Uwe Reuter, der Leiter der Kopfschmerzambulanz der Berliner Universitätsmedizin Charité. Dass ein chirurgischer Eingriff die Migräne besiegen kann, leuchtet dem Mediziner daher nicht so recht ein.

Doch der Erfolg scheint Muehlberger Recht zu geben. Weltweit haben sich mittlerweile mehr als tausend Migräne-Patienten unters Messer begeben, vor allem in den USA, Österreich und Deutschland. Bei der etwa einstündigen Operation werden die beiden bohnenförmigen Muskeln unterhalb der Augenbrauen, die sogenannten Korrugatoren, entfernt (siehe Grafik). Die Muskeln haben normalerweise nur eine Funktion: Ziehen sie sich zusammen, entstehen die senkrechten Falten über der Nasenwurzel. "Bei manchen Menschen scheint der Muskel aber auf zwei Äste des Trigeminus-Nervs zu drücken - und das kann offenbar Migräne verursachen", sagt Muehlberger.

Der Mediziner selbst warnt aber vor übertriebenen Hoffnungen: Nur etwa jeder vierte Migräne-Patient komme für die Operation in Frage. Welche Patienten das sind, wird anhand einer Untersuchung mit dem Nervengift Botulinumtoxin, kurz Botox, ermittelt. Dabei werden den Patienten geringe Mengen Botox in die Korrugator-Muskeln gespritzt, wodurch diese mehrere Wochen lang lahmgelegt sind. "Nur wenn sich der Zustand der Patienten durch diese Behandlung dramatisch verbessert, kann eine Operation in Erwägung gezogen werden", sagt Muehlberger. Rätselhaft ist für den Chirurgen bislang noch, warum etwa jeder achte Patient, der auf Botox anspricht, von der anschließenden Operation trotzdem nicht profitiert.

Weitere Infos finden sich hier.

Anmerkung von migraeneinformation.de:
Etwas unklar sind die Zahlen zu den Erfolgen der Behandlung. Zunächst heißt es, es kommen nur ca. 25% aller Migränebetroffenen für die Operation in Frage. Wer das ist, werde mit Botox ausgetestet. Durch die Behandlung selbst sollen 1/3 der Operierten beschwerdefrei sein, immerhin 50% soll eine deutliche Besserung erfahren. 50% von 25% sind nur noch 12,5% aller Migränebetroffenen, d. h. jeder Achte.

An anderer Stelle heißt es, es sei unklar, warum 8% der Operierten überhaupt keine Wirkung der Operation erlebten. Es wird nicht klar, wie diese 8% im Rahmen aller Behandelten einzuordnen sind. Möglicherweise ist gemeit: 33% sind nach der Operation beschwerdefrei, 50% erleben eine deutliche Verbesserung der Symptomatik. Bei 42% (die Differenz zwischen 50 und 8%) zeigt sich irgendeine leichte Verbesserung (oder auch Verschlechterung).

Sehr ärgerlich ist wieder der Hinweis, dass es sich bei Migräne gemäß Neurologie um eine erbliche Erkrankung handelt. Wer nicht einmal eine Erbkrankheit von einer Erkrankung mit genetischer Disposition unterscheiden kann, sollte überhaupt keine Patienten behandeln.



Kommentare (0)


[Zurück]  [Inhalt drucken]  [Inhalt weiterleiten]  [Top]  
 


©migraeneinformation.de 2004 - 2017



Mittwoch, 16. August 2017

Online-Tests und Tools.

Hypoglykämisch?
Testen Sie auf Kohlenhydrat-Intoleranz!
Habe ich Migräne?
Ermitteln Sie Ihren Kopfschmerztyp!
Welchen BMI habe ich?
Berechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!
Kalorienverbrauch?
Berechnen Sie Ihren Tagesumsatz!
Eisprungrechner
Berechnen Sie Ihre fruchtbaren Tage!


Online-Kalender.

Migränekalender
Berechnen Sie Ihre Migräne-Last!
Schmerzkalender
Verfolgen Sie Ihre Schmerzstärke!
Trigger-Kalender
Analysieren Sie Ihre Migräne-Trigger!


Medikamente.

Bewertung von Medikamenten
Kommentare zu Medikamenten


Biowetter.

...bei Donnerwetter.de
Täglich aktualisiertes Biowetter für Migräne und andere Leiden


WetterOnline
Das Wetter für
Frankfurt am Main


Neue Links.

25 Jun 15
Foodpunk
24 Jun 15
Healthline Video: Migraine and Severe Migraine
17 Feb 15
Nutrition value
Weiter zur Applikationsseite


 Migräne-Blog
August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So KW
  01 02 03 04 05 06 31.
07 08 09 10 11 12 13 32.
14 15 16 17 18 19 20 33.
21 22 23 24 25 26 27 34.
28 29 30 31       35.
Juli  
12 Jul 2014 20:30 [Peter]
Migräne-Tipps von Dr. Per Mertesacker
Kommentare (0)
14 Apr 2013 22:00 [Peter]
Wenn man tot sein will
Kommentare (0)
09 Apr 2013 22:46 [Peter]
Jessica Biel: Paparazzi machen Migräne und Bauchweh
Kommentare (0)
Weiter zur Applikationsseite



Vermischtes.
Bahn Auskunft & Buchung
KBV Arztsuche
Aponet Apothekensuche


Langeweile?.
Supermind
Siggi Seepferdchen
Remember 4 Colours
Packets
Koffer packen
Black Jack
Audio Remember
Blocker
Puzzle
Virusbuster
Scrollpuzzle