Login
migraeneinformation.de-Login
Migräne-Foren
Neue Mitglieder
Allgemein
Ernährung
Rezepte
Medikamente
Erfolgsgeschichten
Intern
Gästebereich
Forum
Forum
Forumsregeln
Anmeldung
Gast-Account
FAQ
Smilie-Funktionen

migraeneinformation.de wünscht frohe Weihnachten und alles Gute für das nächste Jahr!

Am 10.05.2019 feiert migraeneinformation.de sein 15-jähriges Bestehen

Migräne-Forum

Zum Migräne-Forum

Migräne - Heilung ist möglich

Klüger werden und Demenz vermeiden

Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird

Zum Migräne-Radar

Migräneanfall bei Migräne Radar melden

Apotheken finden

zur Apothekennotdienstsuche auf aponet.de

Zum Gesundheitslexikon auf aponet.de

Zum Heilpflanzenlexikon auf aponet.de

Zur Arzneimitteldatenbank auf aponet.de

migraeneinformation.deForumMigräne-ForenErnährung
Samstag, 03. Dezember 2022

Migräne-Forum (www.migforum.de).

 

Zurück zur Forums-ÜbersichtNeueste Beiträge anzeigenZum Forum registrierenHäufig gestellte Fragen

Hier können Sie den ausgewählten Beitrag lesen.
Bitte klicken Sie auf Antwort, um auf den Beitrag zu antworten, oder klicken Sie auf Antwort mit Originaltext, um den Original-Beitrag in Ihrer Antwort zu zitieren. Klicken Sie auf Thread-Übersicht, um zum Gesamt-Thread zurückzukehren oder klicken Sie auf Themenübersicht, um ein anderes Thema auszuwählen.

Diskussionsthema, Beitrag lesen
AUTORBEITRAG
annigri
1.115 Beiträge

Fr, 24 Nov 2017 10:35
re: viele "neue" Nahrungsmittelunverträglichkeiten

hallo arty, vielen dank für deine antwort.

ich habe den igg4 test machen lassen. sie sind umstritten, las ich auch. grad weil es keine Studien gibt. aber die, die es anwenden, haben gute Ergebnisse. (das las ich auch)

gluten und kasein wird ja eh oft von vielen nicht gut vertragen, da ich körperlich sehr sensibel bin (auch mein darm), sehe ich da von der Logik her schon einen zusammenhang. (wenn der darm nicht alles gut verdauen kann ist das auch stress für den körper).

ich sollte es 1/2 jahr streng testen und dann kann ich langsam wieder "verbotenes" probieren. da ich ja schon sehr lange sowas in der art vermute, weil ich auf vieles mit schmerzen reagiere, ich aber nie weiter kam in meinen Recherchen (ich vertraue da meinem gefühl auch nicht immer so)kam, bin ich jetzt eigentlich recht zuversichtlich.

die Umstellung dauerte 2 Wochen. ich fragte bei meinem Arzt und googelte auch wegen "entzug". es gibt dazu tatsächlich viele Beschreibungen im netz (Kopfweh,kreislaufbeschw, Depressionen, mehr Hungergefühl). war interssant zu lesen. und beruhigend :D.

ich las auch, dass man bei glutenentzug nicht immer sofort eine Besserung spürt, weil sich der darm erst erholen muss. wenn länger keine Reizstoffe mehr einwirken, kann er das.

auf alle fälle geht's mir wieder gut. puuuuuuuuuuuuuhhh, dass waren 2 scheißwochen!!!! braucht kein mensch.

aber da hast du ja auch einiges am laufen, laut dem test. hälst du es strikt durch? meins geht zu hause eigentlich. unterwegs halt keine Fertigprodukte. ach da hab ich schon schlimmere Einschränkungen damals getestet :D.


Editiert: Fr, 24 Nov 2017 10:43 von annigri
Editiert: Fr, 24 Nov 2017 10:45 von annigri
Editiert: Fr, 24 Nov 2017 10:46 von annigri

  


Ernährung: Diskussionsthema, Threaded-Ansicht
ThemenübersichtFlache AnsichtVorheriges Thema :: Nächstes Thema 
    THEMAAUTORDATUM/ZEIT
   viele "neue" Nahrungsmittelunverträglichkeiten  annigri
 1.115 Beiträge 
 Di, 21 Nov 17 09:47 
  ... re: viele "neue" Nahrungsmittelunverträglichkeiten  Arty
 58 Beiträge 
 Mi, 22 Nov 17 14:01 
  ...... re: viele "neue" Nahrungsmittelunverträglichkeiten  annigri
 1.115 Beiträge 
 Fr, 24 Nov 17 10:35 
  ......... re: viele "neue" Nahrungsmittelunverträglichkeiten  Arty
 58 Beiträge 
 Do, 30 Nov 17 14:08 
  ............ re: viele "neue" Nahrungsmittelunverträglichkeiten  annigri
 1.115 Beiträge 
 Fr, 01 Dez 17 08:47 
  ............... re: viele "neue" Nahrungsmittelunverträglichkeiten  Juli
 720 Beiträge 
 So, 03 Dez 17 10:16 
  ............... re: viele "neue" Nahrungsmittelunverträglichkeiten  Arty
 58 Beiträge 
 So, 03 Dez 17 10:41 
  .................. re: viele "neue" Nahrungsmittelunverträglichkeiten  annigri
 1.115 Beiträge 
 Mo, 04 Dez 17 17:03 



[Zurück]  [Inhalt drucken]  [Top]  


©migraeneinformation.de 2004 - 2022