Login
migraeneinformation.de-Login
Migräne-Foren
Neue Mitglieder
Allgemein
Ernährung
Medikamente
Erfolgsgeschichten
Intern
Gästebereich
Forum
Forum
Forumsregeln
Anmeldung
Gast-Account
FAQ
Smilie-Funktionen

Am 10.05.2019 feiert migraeneinformation.de sein 15-jähriges Bestehen

Migräne-Forum

Zum Migräne-Forum

Migräne - Heilung ist möglich

Klüger werden und Demenz vermeiden

Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird

Zum Migräne-Radar

Migräneanfall bei Migräne Radar melden

Apotheken finden

zur Apothekennotdienstsuche auf aponet.de

Zum Gesundheitslexikon auf aponet.de

Zum Heilpflanzenlexikon auf aponet.de

Zur Arzneimitteldatenbank auf aponet.de

migraeneinformation.deForumMigräne-ForenMedikamente
Mittwoch, 13. November 2019

Migräne-Forum (www.migforum.de).

 

Zurück zur Forums-ÜbersichtNeueste Beiträge anzeigenZum Forum registrierenHäufig gestellte Fragen

Hier können Sie den ausgewählten Beitrag lesen.
Bitte klicken Sie auf Antwort, um auf den Beitrag zu antworten, oder klicken Sie auf Antwort mit Originaltext, um den Original-Beitrag in Ihrer Antwort zu zitieren. Klicken Sie auf Thread-Übersicht, um zum Gesamt-Thread zurückzukehren oder klicken Sie auf Themenübersicht, um ein anderes Thema auszuwählen.

Diskussionsthema, Beitrag lesen
AUTORBEITRAG
Buntspecht
20 Beiträge

Di, 19 Mär 2019 13:21
re: Flunarizin

Das ist etwas , was mich so ärgert, was ich so unfair finde.

Kürzlich war ich auf einem Vortrag, da ging es um Psychopharmaka und natürlich kam das Problem zur Sprache, dass mansche zum Beispiel Neuroleptiker eine unbezwingbare Lust auf Süsses verursachen und damit einen enorme Gewichtszunahme.
Und der "Arzt" meinete, dass man eben nur mehr Willenstärke aufbringen müsste, und statt Süssigkeiten Gemüsesicks essen sollte. Boah, da hab ich mich so aufgeregt über diese Aussage, man kann leicht reden , wenn man dieses Gefühl selber nicht hat.
Und warum hat man es notwendig, derart verharmolend über Medikamente zu sprechen?

Wenn man selber nicht in der Haut einen Menschen steckt, der diese Medikamente nimmt, oder aus anderen Gründen einen unbezwingbare Lust aufs Essen , insbesondere auf Süsses hat, kann man leicht reden.


Ich kann mich bei genau diesem Thema ebenfalls endlos aufregen. Eine meiner besten Freundinnen hatte eine bipolare Störung und bekam leider Medikamente, die sie unglaublich haben zunehmen lassen. Das hat sie noch weiter unglücklich und tief depressiv gemacht. Sie hat sich nicht mehr attraktiv gefühlt und überhaupt nicht mehr wohl in ihrer Haut. Tanzen und schwimmen gehen, was sie sonst gerne gemacht hat, wollte sie nicht mehr. Ich war so wütend auf ihre Ärzte, die ihre Proteste nicht ernst genommen haben. Sie war in einer Klinik, aber einige Monate nach der Entlassung hat sie sich das Leben genommen. Natürlich nicht bloß wegen ihrer Figur, aber es macht mich trotzdem fassungslos.

Wie man sich fühlt in seiner Haut, in seinem Körper, das ist doch so wichtig für die Psyche, für das ganze momentane Dasein - umgekehrt natürlich genauso.


  


Medikamente: Diskussionsthema, Threaded-Ansicht
ThemenübersichtFlache AnsichtVorheriges Thema :: Nächstes Thema 
    THEMAAUTORDATUM/ZEIT
   Flunarizin  Buntspecht
 20 Beiträge 
 Mo, 11 Mär 19 10:16 
  ... re: Flunarizin  Anna
 35 Beiträge 
 Di, 12 Mär 19 15:54 
  ...... re: Flunarizin  Buntspecht
 20 Beiträge 
 Mi, 13 Mär 19 19:53 
  ......... re: Flunarizin  Lynn
 373 Beiträge 
 Mo, 18 Mär 19 14:51 
  ............ re: Flunarizin  Anna
 35 Beiträge 
 Mo, 18 Mär 19 15:44 
  ............ re: Flunarizin  Buntspecht
 20 Beiträge 
 Di, 19 Mär 19 13:21 
  ............... re: Flunarizin  Lynn
 373 Beiträge 
 Do, 04 Apr 19 15:41 
  .................. re: Flunarizin  Lynn
 373 Beiträge 
 Mo, 03 Jun 19 12:56 
  ..................... re: Flunarizin  Juli
 678 Beiträge 
 Fr, 07 Jun 19 15:47 
  ......... re: Flunarizin  Anna
 35 Beiträge 
 Mo, 18 Mär 19 15:37 



[Zurück]  [Inhalt drucken]  [Inhalt weiterleiten]  [Top]  


©migraeneinformation.de 2004 - 2019