Login
migraeneinformation.de-Login
Migräne-Foren
Neue Mitglieder
Allgemein
Ernährung
Medikamente
Erfolgsgeschichten
Intern
Gästebereich
Forum
Forum
Forumsregeln
Anmeldung
Gast-Account
FAQ
Smilie-Funktionen

migraeneinformation.de wünscht frohe Weihnachten und alles Gute für das nächste Jahr!

Am 10.05.2019 feiert migraeneinformation.de sein 15-jähriges Bestehen

Migräne-Forum

Zum Migräne-Forum

Migräne - Heilung ist möglich

Klüger werden und Demenz vermeiden

Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird

Zum Migräne-Radar

Migräneanfall bei Migräne Radar melden

Apotheken finden

zur Apothekennotdienstsuche auf aponet.de

Zum Gesundheitslexikon auf aponet.de

Zum Heilpflanzenlexikon auf aponet.de

Zur Arzneimitteldatenbank auf aponet.de

migraeneinformation.deForumMigräne-ForenMedikamente
Montag, 29. November 2021

Migräne-Forum (www.migforum.de).

 

Zurück zur Forums-ÜbersichtNeueste Beiträge anzeigenZum Forum registrierenHäufig gestellte Fragen

Hier können Sie den ausgewählten Beitrag lesen.
Bitte klicken Sie auf Antwort, um auf den Beitrag zu antworten, oder klicken Sie auf Antwort mit Originaltext, um den Original-Beitrag in Ihrer Antwort zu zitieren. Klicken Sie auf Thread-Übersicht, um zum Gesamt-Thread zurückzukehren oder klicken Sie auf Themenübersicht, um ein anderes Thema auszuwählen.

Diskussionsthema, Beitrag lesen
AUTORBEITRAG
Jewel2
430 Beiträge

Di, 05 Jan 2021 15:46
re: Fibromyalgie

Ich kenne mehrere an Fibro Erkrankte, denen Low-Carb gut getan hat und eine, die dadurch ganz nebenbei ihre Migräne los geworden ist.
Vor meiner Low-Carb-Phase habe ich sehr high-carb gelebt. Irgendwann habe ich immer mehr und mehr Carbs gebraucht und meine Essensabstände mussten immer kürzer werden. Das ging dann so weit, dass ich immer Zuckertüten in meiner Handtasche dabei haben musste, weil ich sonst nach ein bis zwei Stunden ohne Essen Panikattacken bekommen habe vor lauter Blutzucker-Achterbahn-Fahrt. Kein Zustand, den ich noch einmal anstrebe. Führt sicher auch zu Cortisol-Ausschüttung.
Wenn man Dauer-Stress hatte, sollte man den meiner Ansicht nach nicht mit Zucker kurieren, sondern versuchen, an den Stress-Ursachen etwas zu ändern, sich überlegen, wie man anders mit Stress umgehen kann und Dinge machen, die einen stärken. Meine Erfahrung war, dass Zucker da nichts hilft. Wenn es bei anderen Menschen anders ist - schön, das freut mich dann für sie. Allerdings bleibt die Frage, wie man das nachts macht. Stehst man nachts auf, um Carbs nachzuladen? Stresst das dann nicht auch und führt zu Cortisol-Ausschüttung? Ich für meinen Teil bin froh, nicht mehr von KH-Nachschub abhängig zu sein. Auch wenn mir diese Ernährung bei der Migräne nicht den Durchbruch gebracht hat, so doch im Bezug auf die sich aus den Blutzuckerschwankungen ergebenden Probleme.
Jewel


  


Medikamente: Diskussionsthema, Threaded-Ansicht
ThemenübersichtFlache AnsichtVorheriges Thema :: Nächstes Thema 
    THEMAAUTORDATUM/ZEIT
   Fibromyalgie  Susa
 128 Beiträge 
 Di, 12 Mai 20 15:12 
  ... re: Fibromyalgie  Juli
 720 Beiträge 
 Mi, 13 Mai 20 14:25 
  ...... re: Fibromyalgie  Susa
 128 Beiträge 
 Do, 14 Mai 20 08:06 
  ......... re: Fibromyalgie  Lynn
 404 Beiträge 
 Di, 05 Jan 21 13:35 
  ............ re: Fibromyalgie  Jewel2
 430 Beiträge 
 Di, 05 Jan 21 15:46 
  ............... re: Fibromyalgie  HarryHirsch
 1.429 Beiträge 
 Di, 05 Jan 21 17:35 
  .................. re: Fibromyalgie  Susa
 128 Beiträge 
 Mi, 06 Jan 21 13:45 



[Zurück]  [Inhalt drucken]  [Top]  


©migraeneinformation.de 2004 - 2021