Login
migraeneinformation.de-Login
Migräne-Foren
Neue Mitglieder
Allgemein
Ernährung
Rezepte
Medikamente
Erfolgsgeschichten
Intern
Gästebereich
Forum
Forum
Forumsregeln
Anmeldung
Gast-Account
FAQ
Smilie-Funktionen

migraeneinformation.de wünscht frohe Weihnachten und alles Gute für das nächste Jahr!

Am 10.05.2019 feiert migraeneinformation.de sein 15-jähriges Bestehen

Migräne-Forum

Zum Migräne-Forum

Migräne - Heilung ist möglich

Klüger werden und Demenz vermeiden

Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird

Zum Migräne-Radar

Migräneanfall bei Migräne Radar melden

Apotheken finden

zur Apothekennotdienstsuche auf aponet.de

Zum Gesundheitslexikon auf aponet.de

Zum Heilpflanzenlexikon auf aponet.de

Zur Arzneimitteldatenbank auf aponet.de

migraeneinformation.deForumMigräne-ForenErnährung
Sonntag, 25. September 2022

Migräne-Forum (www.migforum.de).

 

Zurück zur Forums-ÜbersichtNeueste Beiträge anzeigenZum Forum registrierenHäufig gestellte Fragen

Hier können Sie die verschiedenen Beiträge zum ausgewählten Thema lesen.
Bitte klicken Sie auf Antwort um auf einen Beitrag zu antworten, oder klicken Sie auf Antwort mit Originaltext, um den Original-Beitrag in Ihrer Antwort zu zitieren. Klicken Sie auf Ansicht in Threads, um die gesamte Diskussion als Thread mit den direkten Abhängigkeiten zwischen den Beiträgen anzuschauen.


Ernährung: Diskussionsthema, Flache Ansicht
ThemenübersichtAnsicht in ThreadsVorheriges Thema :: Nächstes Thema 
AUTOR
THEMA
Laura51
2 Beiträge

So, 01 Apr 2018 11:25
 mir helfen Äpfel!

Liebe Mit-Betroffene,
ich bin neu hier, habe seit ca. 30 Jahren Migräne. Und jetzt habe ich herausgefunden, was helfen kann: nämlich einfache Äpfel!
Die Idee ist nicht neu, 1984 hat Dr. Ewald Riegler ein Buch veröffentlicht mit dem Titel „Dr. Rieglers Migräne-Diät“. Ein Baustein der dort empfohlenen Diät sind Äpfel. Am Anfang der Ernährungsumstellung soll man jede Stunde einen Apfel essen, später dann „nur“ noch jede zweite Stunde. Dr. Riegler begründet das damit, dass, wenn man jede Stunde einen Apfel ist, der Blutzuckerspiegel immer schön ausgeglichen ist.

Ich bin davon überzeugt, dass dem nicht so ist, dass es vielmehr einen Stoff im Apfel gibt, der gegen Migräne wirkt. Ich habe die komplette Diät von Riegler nicht ausprobiert, sondern einfach nur so viele Äpfel gegessen, und es wirkt! Das Dumme ist, dass man ziemlich viele Äpfel essen muss, um eine Wirkung zu erzielen. Ich versuche jetzt täglich vier bis fünf Äpfel zu essen – davon bin ich allerdings so satt, dass ich nicht viel anderes mehr zu mir nehmen kann … also eine ziemlich einseitige Diät. Zwei Äpfel am Tag sind (bei mir) zu wenig!

Äpfel helfen bei mir sogar als Akutmittel! Ich konnte schon Migräne-Attacken komplett abwenden, wenn ich schon bei den ersten Anzeichen ein, zwei, drei Äpfel esse. Es wirkt bei mir aber leider nicht immer. Und das ganze funktioniert natürlich nur, wenn man auf Migräne-auslösende Lebensmittel (wie Rotwein und Schokolade) verzichtet.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr das Apfel-Essen gegen Migräne ausprobieren und hier über eure Erfahrungen berichten würdet.
P.S. ich hatte diesen Erfahrungsbericht bereits in einem anderen Forum gepostet, wurde dort aber leider pauschal abgekanzelt. Ich hoffe die Lesenden sind hier etwas offener. Die Ketose habe ich übrigens auch ausprobiert: ich habe mich in Ketose deutlich besser gefühlt als sonst, hatte aber leider keine Besserung meiner Migräne.


  
Laura51
2 Beiträge

So, 01 Apr 2018 17:08

 Lächeln
 re: mir helfen Äpfel!

P.S.: dies ist kein Aprilscherz. Und ich bin weder mit Herrn Riegler verwandt noch vom Verein deutscher Apfelbauern Großes Grinsen


  
Juli
720 Beiträge

Di, 03 Apr 2018 15:36
 re: mir helfen Äpfel!

Bei mir hat es manchmal KURZFRISTIG geholfen - durch die KH-Zufuhr, denke ich mal - aber in den Tagen danach hatte ich dann immer heftige Blutzuckerschwankungen, so dass ich wieder davon abgekommen bin. Das Bedürfnis, immer neue KH nachfüllen zu müssen, erscheint mir eher verdächtig, zumal ja auch die Blutzuckerschwankungen Migräneauslöser sein können.

wenn es aber bei Dir hilft und taugt, ist das ja toll - das will Dir bestimmt keiner "wegnehmen" ! ;-)


  
Lynn
405 Beiträge

Mi, 04 Apr 2018 13:07
 re: mir helfen Äpfel!

Liebe Laura,

Danke für deinen Tipp!!

Von alleine wäre ich nicht drauf gekommen, aber jetzt wo du es schreibst, glaube ich mich zu erinnern, dass Äpfel doch irgendetwas haben was irgenwie gut tut gegen Migräne.
Aber das hab ich nie so verfolgt, und auch wäre ich nicht von alleine da auf irgendeinen Zusammenhang gekommen.

Wahrscheinlich ist es irgendein Stoff im Apfel der helfen kann.
Sicher nicht bei jeden. Seit ich in diesem Form bin habe ich begriffen, dass Migräe unzählige Ursachen haben kann, bei dem einen hilft das beim anderen wenig. Ausprobieren schadet natürlich nie oder fast nie, aber natrürlich liegt das ganz bei demjenigen was für ihn plausibel erscheint und was er ausprobieren will. Man kann niemanden zum Glück oder zur Migränefreiheit zwingen. Die Ketogenen Diät hat bei mir sofort geholfen, von 200 epiletischen Anfällen am Tag zu 0 Anfällen am tag inclusive Migränefreiheit. somit ist das für mich ein Glück auf der Buch von Peter gestoßen zu sein. Andere plagen sich damit jahrelang ohne dass es besser wird.
Dass du in einem anderen Forum angepöbelt worden bist, wegen diesem Beitrag, sagt einen Menge über die psychische Verfassung dieser Teilnehmer aus, denn wir sind doch alle erwachsen, wir tragen sowieso alleine die Verantwortung was wir tun oder eben nicht tun. Also nimm das nicht persönlich. Welches Forum war das, das würde mich jetzt interessieren?

Zurück zu den Äpfel,
Bzg der Blutzuckerregulation sind Äpfel sicher sowieso nicht so daneben, da sie erstens ja nicht die Kh-Bonmben sind und zweitens einen sehr nidrigen glykämischen Indez haben, also der Zucker geht langsam ins Blut.


Editiert: Mi, 04 Apr 2018 13:43 von Lynn

  
Aprikose
1.037 Beiträge

Mi, 04 Apr 2018 17:00
 re: mir helfen Äpfel!

Liebe Laura,

ich muss nicht lange nachdenken - mir fällt sofort ein Forum ein, in dem man gerne mal "pauschal abkanzelt". Derzeit wehrt sich eine Teilnehmerin (Thema: Birnen Großes Grinsen ) mit guten Argumenten, aber sie wird keine Chance haben.

Wie lange machst Du das mit den Äpfeln schon, und wie verlässlich wirkt es?

Soll nicht skeptisch klingen, aber bei mir helfen manche Sachen manchmal einige Wochen, danach leider nicht mehr.

Auf jeden Fall danke, dass Du hier davon berichtest!

Liebe Grüße
Aprikose


  
Jenifer22
14 Beiträge

Di, 10 Apr 2018 15:50
 re: mir helfen Äpfel!

€One apple a day keep the doctor away€
Wird ja nicht umsonst gesagt, die sind sowieso etwas ganz Gutes. Auch wenn es nicht bei Migräne helfen sollte, unterstützt es den Körper auf alle Male.


  
Gretchen
185 Beiträge

Mi, 11 Apr 2018 14:44
 re: mir helfen Äpfel!

Bei Äpfeln muß man inzwischen aber auch aufpassen.
Schonmal von Smartfresh gehört?

Aus der NDR Doku-Reihe 45 Min:
"Äpfel: Masse statt Klasse?"

https://www.youtube.com/watch?v=C7A2FTiS58c

LG, Gretchen


  
Jenifer22
14 Beiträge

So, 15 Apr 2018 16:41
 re: mir helfen Äpfel!

Leider hast du recht, vor Wochen habe ich eine Dokumentation gesehen wie was sie so mit den Äpfeln in China machen, da wird einem schlecht. Ist leider nicht nur bei Äpfeln, sondern bei fast allen Sachen so, traurig einfach.


  
Lynn
405 Beiträge

Mo, 21 Mai 2018 14:55
 re: mir helfen Äpfel!

Bioäpfel aus Neuseeland sollen ganz gut sein, auch ökologisch und sozial.
Habe da mal eine Dokumentation gesehen im Fernsehen, also selbst wenn man ein ökologisches Herz hat kann man die denke ich bedenkenlos essen. Da sollen die Arbeitert gut behandelt werden und faire Entlohnung bekommen, und auch wirklich unter sehr ökologischen Gesichtspunkten angebaut werden.
Äpfel werden mit dem Schiff transportiert (so wie das allermeiste Obst auch , ausser besonders teuere exquisite Ware, die sowieso keiner braucht). Schifftransport richtet zwar auch einen Schaden an der Umwelt an, aber ist dafür sehr effizient, weil viel belanden werden kann.
Viele Leute sagen ja, eh auch zurecht was soll daran noch Bio sein, wenn die Äpfel von so weit herkommen.
Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass die Nachfrage nach Bio so groß ist, dass der Bedarf von heimischer Ware schwer abgedeckt werden kann, soviel ich gehört habe.
Aber wenn Saison ist, greife ich natürlich auch eher zu heimischer Ware


  
Klaus66
16 Beiträge

Mo, 20 Aug 2018 05:31
 re: mir helfen Äpfel!

Guten Morgen,

das mit den Äpfeln hatte ich vor Jahren auch schon mal gehört gehabt hatte aber gedacht es wäre Unsinn. Stimmt das wirklich ?

LG Klaus66


  



[Zurück]  [Inhalt drucken]  [Top]  


©migraeneinformation.de 2004 - 2022