Login
migraeneinformation.de-Login
Migräne-Foren
Neue Mitglieder
Allgemein
Ernährung
Medikamente
Erfolgsgeschichten
Intern
Gästebereich
Forum
Forum
Forumsregeln
Anmeldung
Gast-Account
FAQ
Smilie-Funktionen

Am 10.05.2019 feiert migraeneinformation.de sein 15-jähriges Bestehen

Migräne-Forum

Zum Migräne-Forum

Migräne - Heilung ist möglich

Klüger werden und Demenz vermeiden

Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird

Zum Migräne-Radar

Migräneanfall bei Migräne Radar melden

Apotheken finden

zur Apothekennotdienstsuche auf aponet.de

Zum Gesundheitslexikon auf aponet.de

Zum Heilpflanzenlexikon auf aponet.de

Zur Arzneimitteldatenbank auf aponet.de

migraeneinformation.deForumMigräne-ForenMedikamente
Donnerstag, 25. April 2019

Migräne-Forum (www.migforum.de).

 

Zurück zur Forums-ÜbersichtNeueste Beiträge anzeigenZum Forum registrierenHäufig gestellte Fragen

Hier können Sie die verschiedenen Beiträge zum ausgewählten Thema lesen.
Bitte klicken Sie auf Antwort um auf einen Beitrag zu antworten, oder klicken Sie auf Antwort mit Originaltext, um den Original-Beitrag in Ihrer Antwort zu zitieren. Klicken Sie auf Ansicht in Threads, um die gesamte Diskussion als Thread mit den direkten Abhängigkeiten zwischen den Beiträgen anzuschauen.


Medikamente: Diskussionsthema, Flache Ansicht
ThemenübersichtAnsicht in ThreadsVorheriges Thema :: Nächstes Thema 
AUTOR
THEMA
Leni
42 Beiträge

Do, 11 Apr 2019 22:33
 re: Aimovig

Hallo Anna,

ich werde auf jeden Fall berichten. Ich habe auch schon ALLES an Medikamenten ausprobiert und z.T.starke Nebenwirkungen gehabt.

Ich habe mit der ketogenen Diät und verschiedenen Versuchen mit Lowcarb keine Verbesserung der Migräne festgestellt, sondern erst mit dem Intervallfasten 16/8. Ich esse nur zwei Mahlzeiten am Tag, Frühstück und Mittagessen und dann nichts mehr. Damit ist die Migräne sowohl von der Anzahl pro Monat als auch von der Schmerzintensität deutlich zurückgegangen. Die beiden Mahlzeiten sind i. d. R. kohlenhydratarm, eiweiß- und fetthaltig und ich esse auch sehr bewusst und natürlich auch keine Fertiggerichte oder so. Nur jetzt hat es mich wieder stark gebeutelt, sodass die Kombi aus Zeitumstellung, Jahreszeit April(jedes Jahr das gleiche Problem) und Menses eine Migräne in Dauerschleife hervorgerufen hat.
Ich bin sehr froh, dass du mir den Link von Dr. Young genannt hast. Sonst hätte ich es jetzt vermutlich vorschnell ausprobiert... mit der 'neuen teuren Wunderspritze".
LG Leni


  
Anna
31 Beiträge

Fr, 12 Apr 2019 07:26
 re: Aimovig

Morgen Leni,

ich hatte auch keine große Verbesserung mit der ketogenen Diät. Blieb ihr aber treu, da sie mir viele andere Vorteile brachte und ich mich mit dieser Ernährung wohl fühle.

Allein, dass ich stundenlang ohne zu essen auskomme, ist etwas, was ich mag.

Ich mache auch zusätzlich Intervallfasten. Ich lasse das Frühstück ausfallen, esse mittag und abends und sonst nix. ab und an "sündige" ich mit Kohlenhydraten, lasse am nächsten Tag die Kohlenhydrate aber konsequent wieder weg.
Ich glaube das "Verwirren" ist für den Körper manchmal gut.

Schön, dass ich dir mit dem Link helfen konnte. :o)

Viele liebe Grüße

anna


  
Leni
42 Beiträge

Fr, 12 Apr 2019 13:40
 re: Aimovig

Hallo Anna,

ich konnte sehr viel von der Sendung auf NDR "Die Ernährungsdocs" profitieren. Vieles davon habe ich mir nachträglich noch in der Mediathek angeschaut. Unabhängig vom Krankheitsbild sind sie ein großer Anhänger des Intervallfastens.
Ich finde, dass deren Ansatz, KH als krankmachend und Fette als gesund und wichtig anzusehen ansonsten in der Ärzteschaft immer noch verpönt ist. Übrigens habe ich auch, wie du in einem anderen Post geschrieben hattest, Barkawi (GrissiniMethode) ausprobiert. Leider funktionierte es bei mir gar nicht. Aber es war einen Versuch wert.
LG Leni


  
Anna
31 Beiträge

Fr, 12 Apr 2019 18:16
 re: Aimovig

Hi Leni,

die Ernährungsdocs und deren Umgang mit den Intervallfasten finde ich auch gut. Ich habe mir die meisten Sendungen auf Youtube angeschaut.

Die Erklärungs, dass der Körper dann mal während der Fastenzeit Zeit hat Autophagie zu betreiben und mal in den Zellen aufräumt finde ich einleuchtend.

Doc Esser hatte auch eine Sendung über Fasten, irgendwann vor ein paar Wochen, die war auch interessant.

viele Grüße

anna


  
Buntspecht
17 Beiträge

Di, 23 Apr 2019 19:45
 re: Aimovig

Hallo Anna,

ich habe da noch eine Frage. Wie lief das denn ab, nachdem du dich für das Medikament Aimovig entschieden hattest? Hast du dann ein Rezept bekommen und musstest das Medikament selbst besorgen? Und hat das ewig lang dann noch gedauert, bis es da war? Oder hast du, als du mit deinem Arzt zusammen beschlossen hast, dass du mit Aimovig anfängst, direkt noch bei diesem Termin die erste Spritze bekommen können?

Ich glaube, ich werde das jetzt doch versuchen, es geht mir gar nicht gut und ich will nicht mehr länger warten, auch wenn ich wegen möglicher späterer Nebenwirkungen nach wie vor Bedenken habe. Da man bei meinem Neurologen aber monatelang auf einen Termin warten muss, würde ich gerne wissen, wie das technisch abläuft und wie schnell man die erste Spritze bekommen kann, wenn man sich einmal dafür entschieden hat.

Liebe Grüße
Buntspecht


  
Anna
31 Beiträge

Mi, 24 Apr 2019 09:45
 re: Aimovig

Hey Buntspecht,

ich habe das Rezept bekommen, bin damit in die Apotheke und am nächsten Tag war es da.

Das war zu Beginn immer ein Rezept für eine Spritze. Das Rezept musste ich persönlich abholen und mein Neurologe hat mir das unterschrieben und kurz immer nachgefragt, wie es wirkt. Er hat die Infos dann direkt für den Hersteller notiert.
Das letzte Rezept war dann für eine Packung mit 3 Spritzen, war auch am nächsten Tag abholbar in der Apotheke.

Toi, Toi, Toi und halte uns auf dem Laufenden.

:o)))

Gruß

Anna


  
Buntspecht
17 Beiträge

Mi, 24 Apr 2019 11:49
 re: Aimovig

Danke für die Infos, Anna. Das ging ja zügig, prima.

Ja, ich werde euch auf dem Laufenden halten, es dauert aber noch, bis ich meinen nächsten Termin habe. Leider.

Liebe Grüße :)

Buntspecht


  

Vorherige Seite 1 · 2 Nächste Seite



[Zurück]  [Inhalt drucken]  [Inhalt weiterleiten]  [Top]  


©migraeneinformation.de 2004 - 2019