Login
migraeneinformation.de-Login
Migräne-Foren
Neue Mitglieder
Allgemein
Ernährung
Medikamente
Erfolgsgeschichten
Intern
Gästebereich
Forum
Forum
Forumsregeln
Anmeldung
Gast-Account
FAQ
Smilie-Funktionen

migraeneinformation.de wünscht frohe Weihnachten und alles Gute für das nächste Jahr!

Am 10.05.2019 feiert migraeneinformation.de sein 15-jähriges Bestehen

Migräne-Forum

Zum Migräne-Forum

Migräne - Heilung ist möglich

Klüger werden und Demenz vermeiden

Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird

Zum Migräne-Radar

Migräneanfall bei Migräne Radar melden

Apotheken finden

zur Apothekennotdienstsuche auf aponet.de

Zum Gesundheitslexikon auf aponet.de

Zum Heilpflanzenlexikon auf aponet.de

Zur Arzneimitteldatenbank auf aponet.de

migraeneinformation.deForumMigräne-ForenAllgemein
Freitag, 10. Juli 2020

Migräne-Forum (www.migforum.de).

 

Zurück zur Forums-ÜbersichtNeueste Beiträge anzeigenZum Forum registrierenHäufig gestellte Fragen

Hier können Sie die verschiedenen Beiträge zum ausgewählten Thema lesen.
Bitte klicken Sie auf Antwort um auf einen Beitrag zu antworten, oder klicken Sie auf Antwort mit Originaltext, um den Original-Beitrag in Ihrer Antwort zu zitieren. Klicken Sie auf Ansicht in Threads, um die gesamte Diskussion als Thread mit den direkten Abhängigkeiten zwischen den Beiträgen anzuschauen.


Allgemein: Diskussionsthema, Flache Ansicht
ThemenübersichtAnsicht in ThreadsVorheriges Thema :: Nächstes Thema 
AUTOR
THEMA
Juli
708 Beiträge

Di, 31 Dez 2019 08:01
 Sozialer Umgang mit Migräne

Was macht Ihr, wenn vom "Umfeld" Erklärungen gefordert werden, warum schon wieder Migräne und warum machst Du nichts dagegen etc., oder wenn jemand Vorwürfe macht, weil man nicht mitkommt/mitmacht/zu Besuch kommt etc., also schon wieder ausfällt?


  
gomera47
885 Beiträge

Di, 31 Dez 2019 09:06


gomera47
 re: Sozialer Umgang mit Migräne

Liebe Juli,

Leute die da kein Verständnis aufbringen sind keine wahren Freunde, da kann man drauf verzichten.
In meinem Umfeld bin ich immer auf viel Verständnis gestoßen.
Kann sich auch niemand so richtig rein versetzten, der dieses Elend nicht mitmacht. LG Gomera

Ein gutes Neues Jahr


  
olive
952 Beiträge

Di, 31 Dez 2019 09:28


olive
 re: Sozialer Umgang mit Migräne

Hallo Juli

das ist eine schwierige Frage. Man kann nur so gut es geht, die Krankheit erklären, aber leider ist oft Unverständnis da, denn wer sie nicht kennt, kann sich nicht so richtig hinein versetzen.
"Normales" Kopfweh ist ja was anderes.

Ich hatte eine Arbeitskollegin ( Pflegefachfrau, wo man Verständnis erwarten würde ) die sagte mir, sie sehe, dass ich leide , aber sie sei "allergisch" auf Migräne. Ihre Mutter hätte daran gelitten und ständig habe es geheissen, Mama kann dies nicht und jenes nicht, seid ruhig, Mama hat Migräne..
Für ein Kind schwer zu verstehen.
Vielleicht hat jemand eine bessere Antwort..

Einen guten Rutsch an alle und 2020 ohne Migräne


olive


  
Juli
708 Beiträge

Di, 31 Dez 2019 13:08
 re: Sozialer Umgang mit Migräne

Ich hatte eine Arbeitskollegin - Pflegefachfrau, wo man Verständnis erwarten würde - die sagte mir, sie sehe, dass ich leide , aber sie sei "allergisch" auf Migräne.
olive[/I]

Das ist ja eine heftige Geschichte!
Ich habe es blöderweise in der Familie - inzwischen versuche ich, es möglichst nicht zu erzählen, was ja problemlos möglich ist, wenn keine Treffen stattfinden. Da sind Feiertage etc. ungünstig.
Meine Mutter hatte früher schlimme Migräne und meine Schwester auch, bis zur Geburt ihrer Tochter, dann hörte es auf, sie hat es jetzt nur noch sehr selten.
Diese beiden werfen mir ständig vor, es sei zu oft - es ist so eine Art Nörgelei, so als ob sie mir ständig sagen müssten, dass mit mir etwas nicht stimmt.
Das ist sehr unangenehm.
Normalerweise würde ich sagen, rutsch mir den Buckel herunter, aber mit Migräne geht es einem sowieso so elend und dann bin ich manchmal anfälliger für sowas.
Wie macht Ihr das bei Migräne dann mit Absagen oder Verpflichtungen, sozialen Kontakten "während" Migräne etc., also was ist bei Euch noch möglich?


Editiert: Fr, 03 Jan 2020 14:02 von Juli
Editiert: Fr, 03 Jan 2020 14:03 von Juli
Editiert: Fr, 03 Jan 2020 14:04 von Juli
Editiert: Fr, 03 Jan 2020 14:04 von Juli
Editiert: Fr, 03 Jan 2020 14:06 von Juli

  
Anna
36 Beiträge

Fr, 03 Jan 2020 10:03
 re: Sozialer Umgang mit Migräne

Hallo,

ich biete dann an mitzukommen sage aber, dass ich eventuell auf den Tisch kotzen muss.
Dann wollen die nicht mehr, dass ich dabei bin.

Allgemein lebe eher zurückgezogen und ruhig, bin aber zufrieden damit.

"Normalerweise würde ich sagen, rutsch mir den Buckel herunter, aber mit Migräne geht es einem sowieso so elend und dann bin ich manchmal anfälliger für sowas."

ich glaube das kennen wir alle. Mit akuter Migräne gehen mir auch Dinge an die Nieren, die ich sonst nicht mal beachte.


"Wie macht Ihr das bei Migräne dann mit Absagen oder Verpflichtungen, sozialen Kontakten "während" Migräne etc., also was ist bei Euch noch möglich?"

Ich habe auch den großen Drang funktionieren zu müssen. Habe mich mehrfach zur Arbeit gezwungen, weil ich wichtige Termine mit anderen hatte und dann sind die nicht erschienen. Meine Chefin hat 3 x mal einen Termin abgesagt.
Jetzt vor Weihnachten , 6 Tage davor!!!, wollte sie mich dann morgens um 6:30 Uhr (2-3 Mal) dafür antanzen lassen.

Ich habe gesagt, dass dies vor Weihnachten nicht mehr möglich ist. Sie hat dann einen anderen Kollegen gefragt.
Früher bin ich dann halb tot und kaputt in meinen Urlaub gestartet. Heute bin fit und genieße meinen Urlaub.

Ich habe gelernt, dass mich nicht jeder mögen muss, Hauptsache ich bin mit mir zufrieden und empfinde mich als "im Gleichgewicht".

Bei sozialen Kontakten stelle ich keine Erwartungen an andere, die sie bedrängen. Ich selbst möchte auch nicht Erwartungen erfüllen müssen, die andere an mich stellen, und die ich nicht erfüllen kann.

Deswegen habe ich eigentlich kein Problem damit einfach abzusagen. Wem ich am Herzen liege, der wird dies verstehen.

Gruß anna


  



[Zurück]  [Inhalt drucken]  [Inhalt weiterleiten]  [Top]  


©migraeneinformation.de 2004 - 2020