Login
migraeneinformation.de-Login
Migräne-Foren
Neue Mitglieder
Allgemein
Ernährung
Rezepte
Medikamente
Erfolgsgeschichten
Intern
Gästebereich
Forum
Forum
Forumsregeln
Anmeldung
Gast-Account
FAQ
Smilie-Funktionen

migraeneinformation.de wünscht frohe Weihnachten und alles Gute für das nächste Jahr!

Am 10.05.2019 feiert migraeneinformation.de sein 15-jähriges Bestehen

Migräne-Forum

Zum Migräne-Forum

Migräne - Heilung ist möglich

Klüger werden und Demenz vermeiden

Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird

Zum Migräne-Radar

Migräneanfall bei Migräne Radar melden

Apotheken finden

zur Apothekennotdienstsuche auf aponet.de

Zum Gesundheitslexikon auf aponet.de

Zum Heilpflanzenlexikon auf aponet.de

Zur Arzneimitteldatenbank auf aponet.de

migraeneinformation.deForumMigräne-ForenErnährung
Sonntag, 24. Oktober 2021

Migräne-Forum (www.migforum.de).

 

Zurück zur Forums-ÜbersichtNeueste Beiträge anzeigenZum Forum registrierenHäufig gestellte Fragen

Hier können Sie die verschiedenen Beiträge zum ausgewählten Thema lesen.
Bitte klicken Sie auf Antwort um auf einen Beitrag zu antworten, oder klicken Sie auf Antwort mit Originaltext, um den Original-Beitrag in Ihrer Antwort zu zitieren. Klicken Sie auf Ansicht in Threads, um die gesamte Diskussion als Thread mit den direkten Abhängigkeiten zwischen den Beiträgen anzuschauen.


Ernährung: Diskussionsthema, Flache Ansicht
ThemenübersichtAnsicht in ThreadsNächstes Thema 
AUTOR
THEMA
mas82
2 Beiträge

Do, 04 Feb 2021 12:05
 Ketogene Ernährung und gestiegene Cholesterin-Werte

Hallo zusammen!

Seit Herbst ernähre ich mich ketogen und habe eine deutliche Besserung bei meinen Migräne-Attacken festgestellt. Ich konnte die Einnahme von etwa 10-12 Triptanen im Monat auf 6 senken; herkömmliche Schmerzmittel helfen wieder bei leichten Attacken und an die ketogene Ernährung hab ich mich inzwischen auch schon gut gewöhnt.

Und dann gestern eine erste Enttäuschung. Hab in meinem Blutbefund erhöhte Cholesterin-Werte, die vor der ketogenen Ernährung nicht waren und bin nun demoralisiert - auch deshalb, weil überall im Internet behauptet wird, dass sich die ketogene Ernährung NICHT negativ auf den Cholesterinspiegel auswirkt.

Vor keto:
Cholesterin 136 mg/dl
HDL 57 mg/dl
LDL 67 mg/dl

Und jetzt:
Cholesterin 203 mg/dl
HDL 45 mg/dl
LDL 143 mg/dl

bei 30 g KH, 120g Eiweiß, 160g Fett

Die Ärzte werden mir wohl nichts raten können da die sich mit der Materie nicht auskennen deshalb wende ich mich an euch.

Mein erster Ansatz wäre gewesen, nicht gleich die Flinte ins Korn zu werfen sondern zu optimieren und da wäre ich für euren Input sehr dankbar:
- weniger tierisches Fett
- mehr Gemüse (auch etwas Hülsenfrüchte, rote Beete, ...)
- kein Bullet Proof Kaffee
- eventuell Low Carb statt Keto?

Klingt das gut in euren Ohren?
Danke!


  
Lynn
404 Beiträge

Mo, 08 Feb 2021 17:34
 re: Ketogene Ernährung und gestiegene Cholesterin-Werte

Liebe(r) mas!

Bei mir war es auch so, aber meine Cholesterinwerte sind noch viel stärker gestiegen. LDL weit über 200.. Vor allem , was ganz blöd war, dass des Verhältnis LDL zu HDL über 4 lag.
Da war ich auch designiert, da ich ja, wie du überall las, dass ketogene Diät keine Einfluss auf Cholesterin hätte.
Ich hattte da eben viel tierisches Fett gegessen, viel Butter, Eier, auch fettes Fleisch.

Hülsenfrüchte sind auf jeden Fall eine sehr gute Idee, Hülsenfrüchte haben einen niederen gykämischen Index, das heisst, der Blutzucker steigt längsam und somit ist die Insulinreaktion geringer, dafür halt länger.
Insulin ist der bestimmende Faktor, ob und wie stark man aus der Ketose geworfen wird.
Und Gemüse ist sicher kein Fehler.
Bei pflanzlichen Fetten ist halt das Omega 6 Verhältnis zu Omega 3 wichtig. (aufgrund nicht artgerechter Fütterung ist auch bei Fleisch oft zuviel Omega 6)
Ich mahc das halt so, ich verwende grossteils das zwar bzg. Fettsäurezusammenstellung nicht günstige Sonnenblumenöl, dafür Omega3Algenöl,

Alles Liebe!!


  
HarryHirsch
1.429 Beiträge

Mo, 08 Feb 2021 17:49
 re: Ketogene Ernährung und gestiegene Cholesterin-Werte

Servus mas82,

das ist in der Tat ungewöhnlich.
Seit Herbst bis jetzt sind ca. 4 Monate und nach 4 Monaten ungefähr findet im Körper
üblicherweise eine größere Umstellung statt.
Bei mir haben sich HDL und LDL zum Positiven geändert, die Werte müssten in meiner "Bilanz" dokumentiert sein.
Das Gesamt-CHOL war zwar hoch, aber nur weil HDL so hoch war.
Ich würde im Moment auch nicht die Flinte ins Korn werfen und einfach weiter machen.
Der Erfolg hier kommt normal über die Zeit und wenn es in einem Jahr oder 1,5 immer noch
schlecht ist, kann man sich dann Gedanken darüber machen und am Essen schrauben.
Bei mir haben sie die Nahrungsmittel im Laufe der Zeit eh immer wieder geändert.

LDL/HDL 143/45=3,18
< 3 niedriges KHK-Risiko
3-4 mittleres KHK-Risiko
< 4 hohes KHK-Risiko

Viel Erfolg, Grüße Harry


Editiert: Mo, 08 Feb 2021 18:12 von HarryHirsch

  
mas82
2 Beiträge

Mo, 08 Feb 2021 23:47
 re: Ketogene Ernährung und gestiegene Cholesterin-Werte

Liebe Lynn, lieber HarryHirsch!

Zunächst Mal vielen Dank für eure ausführlichen Antworten! Die geben mir wieder neuen Mut, weiter zu machen und weiter zu "forschen", wie sich die Keto-Ernährung am besten bei mir umsetzen lässt.

Jedenfalls danke ich für den Tipp mit dem glykämischen Index und des sanft steigenden Insulin-Spiegels. Ich habe rein subjektiv den Zucker und einfache (ungünstige) Kohlenhydratketten im Verdacht und vermute, dass ich mit weniger Fett (und vor allem gesundem Fett) und den "richtigen" Kohlenhydraten mit etwa 50-70g pro Tag ebenso gut in Ketose bleibe resp. die Migräne reduzieren kann.

Ich werde mich auf jeden Fall in das Thema Glyx einlesen und meine Ernährung in diese Richtung optimieren.

Danke auch für die Cholesterin-Werte und den LDL-HDL-Quotienten. Meiner beträgt 3.2 - ist daher nicht dramatisch aber auch nicht gerade beruhigend - langfristig betrachtet.

Ich habe seit drei Tagen nun die Fett-Zufuhr gesenkt, mehr Gemüse gegessen und die KH-Grenze leicht erhöht (etwa 50g/Tag). Bis jetzt bin ich jedenfalls noch nicht aus der Ketose geflogen. Großes Grinsen

Ich halte euch am Laufenden!

Viele Grüße!


  



[Zurück]  [Inhalt drucken]  [Top]  


©migraeneinformation.de 2004 - 2021