Login
migraeneinformation.de-Login
Migräne-Foren
Neue Mitglieder
Allgemein
Ernährung
Medikamente
Erfolgsgeschichten
Intern
Gästebereich
Forum
Forum
Forumsregeln
Anmeldung
Gast-Account
FAQ
Smilie-Funktionen

migraeneinformation.de wünscht frohe Weihnachten und alles Gute für das nächste Jahr!

Am 10.05.2019 feiert migraeneinformation.de sein 15-jähriges Bestehen

Migräne-Forum

Zum Migräne-Forum

Migräne - Heilung ist möglich

Klüger werden und Demenz vermeiden

Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird

Zum Migräne-Radar

Migräneanfall bei Migräne Radar melden

Apotheken finden

zur Apothekennotdienstsuche auf aponet.de

Zum Gesundheitslexikon auf aponet.de

Zum Heilpflanzenlexikon auf aponet.de

Zur Arzneimitteldatenbank auf aponet.de

migraeneinformation.deForumMigräne-ForenNeue Mitglieder
Mittwoch, 06. Juli 2022

Migräne-Forum (www.migforum.de).

 

Zurück zur Forums-ÜbersichtNeueste Beiträge anzeigenZum Forum registrierenHäufig gestellte Fragen

Hier knnen Sie den ausgewhlten Beitrag lesen.
Bitte klicken Sie auf Antwort, um auf den Beitrag zu antworten, oder klicken Sie auf Antwort mit Originaltext, um den Original-Beitrag in Ihrer Antwort zu zitieren. Klicken Sie auf Thread-bersicht, um zum Gesamt-Thread zurckzukehren oder klicken Sie auf Themenbersicht, um ein anderes Thema auszuwhlen.

Diskussionsthema, Beitrag lesen
AUTORBEITRAG
arvi
1.207 Beiträge

Fr, 21 Okt 2016 09:12
re: Trotz Ketose keine Besserung

Liebe Kamila,

Bezüglich der HWS-was sind die Ursachen der Blockaden? Fehlhaltungen, Stress? Über die HWS kann Migräne auch getriggert werden. Ich habe lange dran schaffen müssen, meine Muskulatur aufzubauen und heute noch ständig, nicht wieder in Fehlhaltungen zu verfallen.
Dr. Platt empfiehlt in seiner "Hormonrevolution" das "bioidentische Progesteron" zusätzlich zur kohlenhydratarmen Ernährung.
Ich selbst muß darauf achten, nicht zu lange kontinuierlich zu sitzen und immer wieder Bewegungspausen einzulegen, um die Fettverbrennung in Gang zu halten. Sonst kriege ich Heißhunger auf Kohlenhydrate, woran ich merke, dass mein Stoffwechsel aus dem Ruder läuft. Man kann dann noch den Vitamin D-Spiegel aufdosieren, Hochdosiert Magnesium und B-Vitamine einnehmen Insb. B2 z.B. In Migravent.Letzteres hat sich in Studien auch als wirksam erwiesen. Evtl. regelmäßiges Entspannungstraining und psychisch eine gute Gelassenheit versuchen zu erreichen. Evtl. kognitive Verhaltenstherapie, sollte man Tendenzen haben, sich selbst innerlich zu verrückt zu machen und sich unter Druck zu setzen und nicht gegensteuern kann.
Versuchen, gut zu schlafen und sich dabei zu erholen. Abends nicht zuviel hellem Licht mit hohem Blaulicht ausgesetzt sein. Evtl. Blueblockerbrillen versuchen. Melatonin kann auch erholsam-entspannten Schlaf fördern.
Magenbeschwerden und Haarausfall klingen danach als würdest Du etwas nicht vertragen. Ich würde da mal Auslaßversuche bezüglich Nahrungsmittel machen und schauen, ob es in einem solchen Zusammenhang auftritt oder besser wird. Manche vertragen keine Kuhmilchprodukte oder keine Eier. Manchmal sind es auch gewisse Zusatzstoffe. Also versuchen, sich von möglichst unverarbeiteten natürlichen Lebensmitteln zu ernähren.
Der Körper muß auch lernen, Fette zu verarbeiten und Ketonkörper zu nutzen. Wenn das gut gelingt, wird die Ketose oft gar nicht mehr angezeigt, da der Körper Ketonkörper verstoffwechselt. Das dauert unterschiedlich lange. Deshalb hatten einige hier im Forum lange mit dieser Umstellung zu tun. Manchmal holt sich der Körper noch lange Glucose aus der Eiweißverzuckerung. Deshalb hat Barkawi ja ihre Extremdiät entwickelt, um den Körper zu zwingen, auf die Fettverbrennung umzusteigen. Sie kam mit Low Carb allein auch nicht hin.
Wichtig ist noch, das Vegetativum zu beruhigen. Hohe Sympathicusaktivität mit viel Adrenalin im Blut ist auch ein Risiko, in der nachfolgen parasympathikotion betonten Erholungsphase Migräne zu entwickeln. Einfach weil der Blutzucker dann abfällt. Das kann sogar ein Asthmaspray bewirken oder eine Cortisonbehandlung. Deshalb kann ein regelmäßiges Entspannungstraining auch hilfreich sein.

Viele Grüße
arvi


Editiert: Fr, 21 Okt 2016 09:21 von arvi
Editiert: Fr, 21 Okt 2016 09:23 von arvi
Editiert: Fr, 21 Okt 2016 09:31 von arvi
Editiert: Fr, 21 Okt 2016 09:36 von arvi

  


Neue Mitglieder: Diskussionsthema, Threaded-Ansicht
ThemenübersichtFlache AnsichtVorheriges Thema :: Nächstes Thema 
    THEMAAUTORDATUM/ZEIT
   Trotz Ketose keine Besserung  Kamila0911
 2 Beiträge 
 Do, 20 Okt 16 22:27 
  ... re: Trotz Ketose keine Besserung  arvi
 1.207 Beiträge 
 Fr, 21 Okt 16 09:12 
  ...... re: Trotz Ketose keine Besserung  Kamila0911
 2 Beiträge 
 Fr, 21 Okt 16 23:11 
  ... re: Trotz Ketose keine Besserung  Emmatje
 30 Beiträge 
 Mo, 24 Okt 16 14:27 



[Zurück]  [Inhalt drucken]  [Top]  


©migraeneinformation.de 2004 - 2022