Login
migraeneinformation.de-Login

Am 10.05.2016 feiert migraeneinformation.de sein 12-jähriges Bestehen

Zum Miginfo-Shop

Zum Miginfo-Shop

Migräne - Heilung ist möglich

Klüger werden und Demenz vermeiden

Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird

Gesund abnehmen ohne Jojo-Effekt

Die egoistische Information. Eine Theorie des Lebens

Die Fälle Caster Semenya und Julija Jefimowa. Kontroversen bei der Olympiade 2016 in Rio de Janeiro

Zum Migräne-Radar

Migräneanfall bei Migräne Radar melden
Migräne-Umfrage 

Laufende Umfrage
Seit wann leiden Sie unter Migräne?

Letzte Umfrage

Welches Angebot von migraeneinformation.de schätzen Sie besonders?

Forum    84,9%
News    83,6%
Umfragen    27,4%
Termine    19,2%
Links    11,0%
Infos zu Medikam.    26,0%
Infos zu Ernährung    71,2%
Infos zu Therapien    27,4%
Online-Tests    43,8%
Migräne-Kalender    20,5%


Apotheken finden

zur Apothekennotdienstsuche auf aponet.de

Medikamente: Günstig!

MediPreis ... und nicht zu viel gezahlt

Medpreis.de ... Ihr gesunder Preisvergleich

migraeneinformation.de >> News-Artikel


migraeneinformation.de.


Fasten soll dick und Migräne machen [Ernährung]
01 Nov 12

Warum das Auslassen des Frühstücks angeblich Hunger auf hochkalorische Ernährung macht

Eine neue Studie will ergeben haben, dass das Auslassen des Frühstücks und anderer Mahlzeiten ein potenter Migräneauslöser ist. Auch soll man auf diese Weise leichter dick werden, da das Auslassen des Frühstücks einige Zeit später einen verstärkten Appetit auf hochkalorische Speisen mache.

Weitere Informationen finden sich hier.

Anmerkung von migraeneinformation.de:

Die Studie sticht vor allem durch ein schlechtes Design hervor.

Ernähren sich die getesteten Personen im heutigen Sinne normal (das heißt, kohlenhydratreich), dann ist zu erwarten, dass ihr Gehirn nur aus Glukose Energie gewinnen kann. Anders gesagt: Ihr Gehirn ist dann nicht ketolysefähig. Dies ist, wie ich in diversen Büchern dargelegt habe, einer der Hauptgründe für Epilepsie und Migräne (wenn nicht sogar deren Hauptursache). In einem solchen Fall sind die Studienergebnisse regelrecht zu erwarten, da jede ausgelassene Mahlzeit einen baldigen Glukosemangel im Gehirn zur Folge haben kann. Achim Peters hat in seinem Buch "Das egoistische Gehirn" überzeugend dargelegt, dass das Gehirn in einer solchen Situation seine ausreichende energetische Versorgung zu erzwingen versucht, und zwar notfalls gegen die Interessen der Körperorgane. Unter anderem kommt es dabei zu einer Sympathikusaktivierung und einer verstärkten Ausschüttung von Stresshormonen, d.h. zu körperlichen Zuständen, die einer Migräne typischerweise vorausgehen.

Hat man seinen Gehirnstoffwechsel so trainiert, dass das Gehirn jederzeit Ketonkörper zur Energiegewinnung nutzen kann, kann man das Frühstück hingegen problemlos auslassen, ohne dass es schon bald zu den beschriebenen Heißhungeranfällen nach Hochkalorischem kommt.

Mit anderen Worten: Die Ergebnisse der Studie sind wertlos.



Kommentare (2)

Neues Thema erstellenAnsicht in Threads
AUTOR
THEMA
arvi
1 Beitrag

Sa, 10 Nov 2012 11:25
 re: aber warum

Lieber Harry,
mir hat ein Gesundheitswissenschaftler erzählt, dass die DGE ihre Vorstellungen allmählich verändere und dass die KH-arme Ernährung massiv im Kommen sei. Ich habe mich selbst gewundert, dass keiner meiner behandelnden Ärzte meiner KH-armen Ernährungsumstellung auch nur die Spur einer Kritik entgegengesetzt hat, sondern im Gegenteil sich eingehend informierten wie ich das mache und nach Details gefragt, um es sogar für sich und ihre Familien umsetzen zu können. Ich wurde von allen voll bestärkt, es weiterzuführen und keiner hat mich vor möglichen gesundheitlichen Risiken gewarnt. Da ist schon wesentlich mehr durchgesickert und hat sich etabliert als wir meinen. Sie weisen einen nur von sich aus nicht darauf hin- vermutlich weil es unseren gängigen politisch-ökologischen Vorstellungen von möglichst pflanzlicher kohlenhydratreicher Naturkost widerspricht, woran ich auch, jahrzehntelang so sozialisiert, geglaubt habe. Gerade auch forschende von öffentlichen Forschungsgeldern abhängige Institutionen müssen sich da sehr bedeckt halten, sonst wird ihnen der Hahn abgedreht. So ist es leider auf dieser Welt: Weltanschauung und Ideologie bestimmen auch die angeblich so objektive Forschung und Wissenschaft und auch, was da herauszukommen hat!
Beste Grüße
arvi


Antwort Antwort mit Originaltext  
HarryHirsch
5 Beiträge

Do, 01 Nov 2012 12:41
 aber warum

Traurig ist, dass über so ein Thema überhaupt noch Studien gemacht werden.
Das ist einer der Punkte, die mich überhaupt zu dieser Stoffwechselumstellung bewogen haben. Vielleicht kommt mir zu Hilfe, dass ich über 10 Jahre im
Qualitätswesen tätig war. Im Qualitätswesen in der Industrie nützt
die Beschreibung eines Sypmtomes nicht viel, gefunden werden muss die Ursache und wenn man die Ursache kennt, kann man sich dran machen und etwas dagegen unternehmen.
Einfach gestrickte Gemüter werden jetzt sagen, aber die Ursache ist
das Weglassen des Frühstücks. Das dies nicht genügt, hat man schon vor
20 Jahren gemerkt und solche Techniken wie "5 whys" angewendet.
Die nächste Frage wäre deshalb, warum bekommt jemand Migräne wenn er das
Frühstück auslässt usw. usw.

Diese Woche kam im WDR in Quarks eine Sendung zum Thema Fett.
War eigentlich objektiv. Z.B. Fett alleine macht nicht dick, erst in
Verbindung mit Kohlenhydraten.
Was interessant war, in den 50er hat ein Amerikanischer Arzt Cholesterin
für Arteriosklerose und die Folgekrankheiten ausgemacht.
Daraufhin stand das Ei in der Kritik und der Ratschlag war, maximal
3 Stück pro Woche. Damals war schon bekannt, dass Cholesterin über
den direkten Verzehr eigentlich keinen Einfluss auf den Cholesterinwert hat.
Über Jahrzehnte gab es Studien, die bestätigten, dass Eier keinen Einfluss
auf den Cholesterinwert haben und heute noch gilt in Amerika und auch bei
den Schlafmützen der DGE die Empfehlung von maximal 3 Einern pro Woche!!

LG Harry


Editiert: Do, 01 Nov 2012 12:42 von HarryHirsch

Antwort Antwort mit Originaltext  



[Zurück]  [Inhalt drucken]  [Inhalt weiterleiten]  [Top]  
 


©migraeneinformation.de 2004 - 2017



Freitag, 18. August 2017

Online-Tests und Tools.

Hypoglykämisch?
Testen Sie auf Kohlenhydrat-Intoleranz!
Habe ich Migräne?
Ermitteln Sie Ihren Kopfschmerztyp!
Welchen BMI habe ich?
Berechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!
Kalorienverbrauch?
Berechnen Sie Ihren Tagesumsatz!
Eisprungrechner
Berechnen Sie Ihre fruchtbaren Tage!


Online-Kalender.

Migränekalender
Berechnen Sie Ihre Migräne-Last!
Schmerzkalender
Verfolgen Sie Ihre Schmerzstärke!
Trigger-Kalender
Analysieren Sie Ihre Migräne-Trigger!


Medikamente.

Bewertung von Medikamenten
Kommentare zu Medikamenten


Biowetter.

...bei Donnerwetter.de
Täglich aktualisiertes Biowetter für Migräne und andere Leiden


WetterOnline
Das Wetter für
Frankfurt am Main


Neue Links.

25 Jun 15
Foodpunk
24 Jun 15
Healthline Video: Migraine and Severe Migraine
17 Feb 15
Nutrition value
Weiter zur Applikationsseite


 Migräne-Blog
August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So KW
  01 02 03 04 05 06 31.
07 08 09 10 11 12 13 32.
14 15 16 17 18 19 20 33.
21 22 23 24 25 26 27 34.
28 29 30 31       35.
Juli  
12 Jul 2014 20:30 [Peter]
Migräne-Tipps von Dr. Per Mertesacker
Kommentare (0)
14 Apr 2013 22:00 [Peter]
Wenn man tot sein will
Kommentare (0)
09 Apr 2013 22:46 [Peter]
Jessica Biel: Paparazzi machen Migräne und Bauchweh
Kommentare (0)
Weiter zur Applikationsseite



Vermischtes.
Bahn Auskunft & Buchung
KBV Arztsuche
Aponet Apothekensuche


Langeweile?.
Supermind
Siggi Seepferdchen
Remember 4 Colours
Packets
Koffer packen
Black Jack
Audio Remember
Blocker
Puzzle
Virusbuster
Scrollpuzzle