migraeneinformation.de.


Neue Seiten zur Epidemiologie und Komorbidität der Migräne [MigInfo]
27 Mai 04

Starke Ausbreitung der Erkrankung - sozial schwächere Schichten stärker betroffen

Auf migraeneinformation.de gibt es im Abschnitt "Was ist Migräne" 2 neue Seiten zur Epidemiologie und Komorbidität der Migräne.

Einerseits werden Ergebnisse einiger Studien zusammengefasst, die zeigen, dass sich Migräne in den westlichen Industrieländern dramatisch ausbreitet. In einer finnischen Studie wurde unter 7-jährigen Schulkindern zwischen 1974 und 1992 gar eine Zunahme um den Faktor 3 festgestellt. Die Ergebnisse lassen sich kaum mit Überlegungen in Einklang bringen, die eine genetische Ursache bei Migräne vermuten.

Gleichzeitig zeigen die Studien, dass Migräne häufiger in sozial schwächeren Schichten auftritt. Dies widerspricht ein wenig der Auffassung, dass Migräne speziell etwas für Menschen ist, die einen "Rennwagen" im Kopf haben.

Auf der Komorbiditäts-Seite werden Ergebnisse zusammengefasst, welche Aussagen zu anderen Krankheiten machen, die gehäuft mit Migräne zusammen auftreten.




Kommentare (0)