migraeneinformation.de.


Jedes dritte Kind hat Kalzium-Mangel [Ernährung]
05 Mär 07

Warnung der Stiftung Kindergesundheit aus München

Jedes dritte Kind im Alter zwischen sieben und 14 Jahren ist ein Milchmuffel und erhält mit der Nahrung zu wenig Kalzium, warnt die Stiftung Kindergesundheit aus München.

Kalzium ist für das Knochenwachstum wichtig, starke Knochen in der Jugend beugen später Osteoporose vor. Die Stiftung empfiehlt, Eltern auf alternative Kalzium-Quellen in der Nahrung hinzuweisen, etwa Mineralwässer, Nüsse, Spinat, Grünkohl oder Sojabohnen.

Auch mit fruchtigen Milchmixgetränken ließen sich Milchmuffel überlisten. Kleinkinder brauchen täglich 600 mg Kalzium, 13- bis 15-Jährige doppelt so viel. Ein Glas Milch (0,2 l) enthält etwa 250 mg Kalzium, eine Hartkäse-Portion für ein Brot 400 mg.

Weitere Infos finden sich hier.



Kommentare (0)