migraeneinformation.de.


Grünes Gemüse - gut für die Augen [Ernährung]
07 Mär 07

Die Schutzwirkung soll darauf beruhen, dass grünes Gemüse viel von den Karotinoiden Lutein und Zeaxanthin enthält

Patienten mit Sorgen um ihre Sehkraft sollten viel Grünkohl, Spinat, Brokkoli oder Erbsen essen. Das empfiehlt die Ophthalmologin Dr. Suzen Moeller von der Universität Madison in den USA.

Der Ernährungstipp gilt besonders für Menschen, in deren Familie die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) vorkommt. AMD hat eine starke genetische Komponente. In einer Studie der Ophthalmologin war die AMD-Rate bei Teilnehmern, die viel grünes Gemüse verzehrten, nur halb so hoch wie bei jenen, die es weitgehend verschmähten.

Die Schutzwirkung beruht offenbar darauf, dass grünes Gemüse viel von den Karotinoiden Lutein und Zeaxanthin enthält. Und die gehören auch zu den Makulapigmenten.

Weitere Infos finden sich hier.



Kommentare (0)