migraeneinformation.de.


Dauerkopfschmerz durch zu viel Schmerzmittel möglich [Pharma]
06 Mai 10

Hans-Christoph Diener von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie im Gespräch

Prof. Hans-Christoph Diener von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) rät, Medikamente gegen Kopfschmerzen nicht zu oft einzunehmen. Das Limit sollte die Einnahme von zehn Mal im Monat und mehr als drei Tage am Stück nicht überschreiten.

Anderenfalls kann es passieren, dass Medikamente zu Dauerkopfschmerzen führen. Die Art des Kopfschmerzes sollte von einem Neurologen genau untersucht werden, um Dosierungen und Behandlungen abzusprechen. Menschen mit Migräne sind dabei am meisten gefährdet.

Der Professor sagte, dass bei einer Entwicklung zum Dauerkopfschmerz die Medikamente ungefähr 14 Tage lang abgesetzt werden sollten. Danach gehe es ungefähr 80 Prozent der Betroffenen wieder besser. Sportliche Betätigung sollten die Kopfschmerzattacken bei Migräne auch verringern.

Weitere Infos finden sich hier.



Kommentare (0)