migraeneinformation.de.


Entschied Migräne die US-Wahl? [Allgemein]
28 Nov 04

Newsweek berichtet, warum John Kerry die Wahl wirklich verlor

Der Stern berichtet mit Berufung auf das Nachrichtenmagazin Newsweek über mögliche Gründe, warum Kerry die US-Wahl so deutlich gegen Bush verlor:

"Es waren die erzkonservativen Christen, sagen die einen. Es war der Irak-Krieg, sagen die anderen. Beobachter aus dem engsten Kreis von John Kerry warten nun mit einer ganz anderen Erklärung für die Niederlage auf.

Es war Sommer, es war heiß, und der Weg war weit. Gerade war John F. Kerry zum Präsidentschaftskandidaten der demokratischen Partei gekürt worden. Jetzt, Ende Juli, begab er sich mit seiner Familie auf eine Werbe-Tour: 3.500 Meilen mit Bus und Zug quer durch Amerika. Doch auch der kitschig-poetische Titel 'Von See zu glänzender See' konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass die PR-Aktion offenbar unter einem schlechten Stern stand.

Erstaunt notierten die Reporter des Magazins Newsweek, dass vor allem Kerrys Frau Teresa immer unglücklicher wirkte: 'Auf Veranstaltungen drehte sie dem Publikum einfach den Rücken zu. Selbst abends trug sie dunkle Sonnenbrillen und einen Hut. Sie beschwerte sich über Migräne und brennende Augen. Andauernd ließ sie ihren Mann kleine Besorgungen machen, ließ ihn Wasserflaschen holen oder Notizzettel an Referenten weiterreichen.'"

Anmerkung von migraeneinformation.de:
Was wieder einmal zeigt, welch gravierende gesellschaftliche Auswirkungen Migräne haben kann.




Kommentare (0)