migraeneinformation.de.


Die Heilkraft von Placebos [Pharma]
05 Dez 04

Ärzte setzen Medikamente ohne Wirkung auf breiter Front ein.

Der Spiegel berichtet in einem Artikel über die wundersame Wirkung von Placebos:

"Die Anwendung von Placebos ist unter Medizinern ein Tabuthema: Patienten ohne deren Wissen Scheinmedikamente zu geben gilt vielen Ärzten als anrüchig. Doch aktuelle Studien legen nahe, dass Arzneien ohne Wirkstoff auf breiter Front eingesetzt werden - und bestens wirken."

"Eine an sich unwirksame Substanz, gemischt mit einer Prise Hokuspokus, verwandelt sich wundersam in ein wirksames Medikament. Viele Ärzte haben ähnlich beeindruckende Sofortheilungen bei akuten Asthmaanfällen, Migräne oder psychischen Symptomen wie akuten Angstzuständen beobachtet."

Und weiter:

"Jetzt stützt eine in Israel durchgeführte wissenschaftliche Studie die Vermutung, dass offenbar viele der in Klinik und Praxis tätigen Ärzte sowie leitenden Krankenschwestern auch heute noch Scheinmedikamente anwenden - ohne Wissen der Patienten.

Uriel Nitzan und Pesach Lichtenberg vom Herzog Hospital and Hadessah School of Medicine in Jerusalem haben in Kliniken und Ambulanzen gefragt, wie Ärzte und Krankenschwestern zum Einsatz von Placebos stehen. Mit der jüngsten Veröffentlichung der Ergebnisse hat das renommierte British Medical Journal ein brisantes Thema aufgegriffen, das in Medizinerkreisen zu den wenigen wissenschaftlich kaum erforschbaren Tabus gehört - neben Themen wie Sex mit Patienten, aktiver Sterbehilfe oder Bestechlichkeit.

Nach Auswertung der Antworten von Ärzten und Krankenschwestern kamen die beiden israelischen Forscher zu überraschenden Ergebnissen. 'Als wir unsere Studie planten, vermuteten wir, dass nur eine verschwindende Minderheit der Ärzte und Krankenschwestern heute noch Scheinmedikamente einsetzt.', schreiben die Mediziner. 'Daher waren wir überrascht, dass sich immerhin drei von fünf Befragten offen dazu bekannten, Placebos anzuwenden.'

Insgesamt räumte die Mehrzahl der Ärzte und Krankenschwestern ein, Scheinmedikamente einzusetzen. Ein Drittel der Placebo-Anwender war der Meinung, dass die Scheinmedikamente immer wirken, 61 Prozent hatten eine gelegentliche Wirksamkeit beobachtet. Zur Palette der erfolgreich mit Placebos behandelten Krankheitszeichen gehörten so unterschiedliche Symptome wie Schmerzen, Angstzustände, Schwindel, Schlafprobleme, Asthma sowie Entzugssymptome bei Drogenabhängigkeit."

Weitere Infos finden sich hier.




Kommentare (0)