migraeneinformation.de.


Kopfschmerzen mit Schnupfen kann Migräne sein [Allgemein]
05 Dez 04

Tränende Augen oder Nasenschleimhautschwellungen verleiten oft vorschnell zur Diagnose chronische Sinusitis

Wiederkehrende Kopfschmerzen, Nasenschleimhautschwellung und druckschmerzhafte Nebenhöhlen - da sollte die Diagnose chronische Sinusitis - besonders in dieser Jahreszeit - auf der Hand liegen. Doch 80 Prozent der Betroffenen sollen angeblich unter einer bislang nicht diagnostizierten Migräne leiden.

Das wollen Dr. Curtis P. Schneider vom Kopfschmerzzentrum in Springfield in Missouri und seine Kollegen in einer Multicenter-Studie herausgefunden haben. Etwa 450 Ärzte untersuchten knapp 3000 Patienten, bei denen bislang keine Migräne bekannt war, die aber in den sechs Monaten vor der Studie mindestens sechs Kopfschmerz-Attacken gehabt hatten.

Die bisherige Diagnose chronische Sinusitis hatten entweder die Betroffenen selbst oder Ärzte gestellt. Aber nach den international geltenden Diagnose-Kriterien für Migräne hatten 80 Prozent der Patienten eine Migräne.

Weitere Infos finden sich hier.




Kommentare (0)