migraeneinformation.de.


Trotz Diabetes alles essen können: Wunschtraum bald erfüllbar? [Allgemein]
08 Mär 05

US-Forscher entwickelten Medikament, das die Aufnahme problematischer Nährstoffe blockieren soll

Ein neues Medikament wird Diabetes- und Zöliakie-Patienten bald erlauben Produkte zu essen, die normalerweise für sie tabu sind. Einem Forscherteam der University of Baltimore ist es gelungen, ein Medikament zu entwickeln, das die Durchlässigkeit des Darmes regelt und so bei den Betroffenen die Aufnahme von Nährstoffen blockiert, berichtet BBC "Wenn alles nach Plan verläuft können wir Ende 2006 das Produkt auf den Markt bringen", erklärte Alessio Fasano, der Leiter des Forscherteams.

Diabetes- und Zöliakiekranke leiden unter einer zu hohen Zonulinproduktion. Zonulin ist ein Protein, das die Durchlässigkeit und die Aufnahme der Nahrung im Darm regelt. Die Forscher konnten nun einen Wirkstoff entwickeln, den so genannte AT-1001, der die Produktion des Proteins blockiert. "Patienten, die unter diesen Krankheiten leiden, haben extrem durchlässige Darmwände. Wir haben nun einen Weg gefunden, um das Zonulin davon abzuhalten, die aufgenommenen Nährstoffe, Toxine und andere bakterielle und virale Partikel zu schnell in die Blutbahn zu transportieren, was die eigentliche Ursache der Krankheiten ist", erklärte Fasano.

Weitere Infos finden sich hier.

Anmerkung von migraeneinformation.de:
Zumindestens ist das der Wunschtraum der Lebensmittelindustrie, dass nämlich alle Menschen alles essen können, was angeboten wird.



Kommentare (0)