migraeneinformation.de.


Akupunktur bald Kassenleistung? [Allgemein]
14 Jun 05

Techniker Krankenkasse legt Studie vor

Akupunktur wirkt, verursacht kaum Nebenwirkungen und erhöht die Lebensqualität. Das ist das Fazit von Wissenschaftlern der Berliner Charité. Dort sind im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) über drei Millionen Akupunktur Behandlungen ausgewertet und die Ergebnisse in einen rund 1000 Seiten umfassenden Abschlussbericht zusammengefasst worden.

Akupunktur, so die Erkenntnis der Wissenschaftler, hilft dauerhaft bei vielen Leiden wie beispielsweise Allergien, Migräne und Wirbelsäulenschmerzen. Migräne, Arthroseschmerzen oder Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule (LWS) können mit Akupunktur sogar erfolgreicher behandelt werden, als nur mit herkömmlichen Methoden. Daher müsse Akupunktur Kassenleistung werden fordert TK-Vize Dr. Christoph Straub.

Ob Akupunktur in Zukunft tatsächlich im Leistungskatalog der Krankenkassen stehen wird, muss nun der Bundesausschuss für Ärzte und Krankenkassen entscheiden. Im Herbst erwartete die TK erste Ergebnisse. Zum Stolperstein könnten sich die Kosten entwickeln. Laut Studie kommt eine Akupunkturbehandlung im Durchschnitt 360 Euro teurer als eine rein schulmedizinische Behandlung.

Weitere Infos finden sich bei Ökotest.




Kommentare (0)