migraeneinformation.de.


Neurologische Krankheiten kosten EU-weit 144 Mrd. Euro [Allgemein]
22 Jun 05

Häufigste Erkrankung ist der Komplex Migräne/Kopferschmerzen

Neurologische Erkrankungen kosten die Volkswirtschaften der EU-Staaten jährlich 144 Milliarden Euro. 51 Millionen Menschen in der Union sind von derartigen Leiden des Gehirns und/oder der Nerven betroffen, wurde in Wien beim Treffen der European Neurological Society (ENS) erinnert.

Die häufigste Erkrankung ist dabei der Komplex Migräne/Kopferschmerzen. Etwa 41 Mio. Menschen sind davon betroffen. Dabei werden jährlich Kosten von 27 Mrd. Euro verursacht. Knapp fünf Millionen Menschen leiden in Europa an Demenz: Mit über 55 Mrd. Euro kostet diese Erkrankung Volkswirtschaften am meisten.

Dabei fließt insgesamt nur ein Viertel der Gesamtkosten in die medizinische Behandlung.

42 Prozent sind nicht medizinische Kosten, vor allem Pflege, der Rest schlägt als indirekte Kosten wie Arbeitsausfall und Berufsunfähigkeit zu Buche.

Weitere Infos finden sich bei ORF.at.



Kommentare (0)