migraeneinformation.de.


Schichtarbeit kann auf Dauer krank machen [Allgemein]
07 Nov 05

Viele ehemalige Schichtarbeiter schlafen auch als Rentner schlecht / Jeder zweite Schichtarbeiter schläft regelmäßig bei der Arbeit ein

Schichtarbeit führt auf lange Sicht zu körperlichen und psychischen Schäden. 80 Prozent der Menschen, die nachts arbeiten, haben Magenbeschwerden. Schlafstörungen werden von bis zu 95 Prozent der Schichtarbeiter genannt. Selbst wenn die Betroffenen keine Schichtarbeit mehr machen, bleiben die Beschwerden oft noch lange erhalten.

"80 Prozent nehmen ihre Schlafstörung mit ins Rentenalter, und sie haben noch lange damit zu tun." Darauf wies Professor Jürgen Zulley aus Regensburg bei einer Veranstaltung des Unternehmens Cephalon in Hamburg hin. Nicht nur Schlafstörungen nachts, sondern vor allem auch die Müdigkeit am Arbeitsplatz beim Schichtdienst plagen die Betroffenen.

Weitere Infos finden sich in der Ärzte-Zeitung.

Anmerkung von migraeneinformation.de:
Bei Migräne wird allgemein ein regelmäßiger Lebensstil empfohlen. Ein solcher Lebensstil ist mit einer Arbeit in wechselnden Schichten nur schwer vereinbar.



Kommentare (0)