migraeneinformation.de.


Vergleich von Migräne-Aura ohne Kopfschmerzen mit Migräne-Aura mit Kopfschmerzen bei Patienten mit affektiven Störungen [Allgemein]
21 Dez 05

Untersuchung stellt unterschiedliches Eintrittsalter und Komorbiditäten fest

Eine Studie hat Migränepatienten mit reiner Aura ohne anschließende Kopfschmerzphase mit Migränepatienten mit Aura und Kopfschmerzen verglichen. Die Patienten litten gleichzeitig unter affektiven Störungen.

Dabei konnten einige signifikante Unterschiede festgestellt werden:

  • Das durchschnittliche Einstiegsalter war bei Migräne mit Aura ohne Kopfschmerzen 28,5 Jahre.
  • Das durchschnittliche Einstiegsalter war bei Migräne mit Aufa und Kopfschmerzen 19,2 Jahre.
  • 17% der Migränepatienten mit Aura ohne Kopfschmerzen hatten einen Selbstmordversuch durchgeführt.
  • 53% der Migränepatienten mit Aura und Kopfschmerzen hatten einen Selbstmordversuch durchgeführt.
  • 0% der Migränepatienten mit Aura ohne Kopfschmerzen litten unter Morbus Raynaud.
  • 25% der Migränepatienten mit Aura und Kopfschmerzen litten unter Morbus Raynaud.

Die Autoren vermuten, dass es sich hierbei um stark abweichende Migränearten handelt.

Abstract:
Migraine aura without headache compared to migraine with aura in patients with affective disorders.

Oedegaard KJ, Angst J, Neckelmann D, Fasmer OB.

Department of Psychiatry, University of Bergen, Haukeland Hospital, N-5021, Bergen, Norway, keti@haukeland.no.

The characteristics of psychiatric comorbidity in migraine have been studied in migraine with aura (MA) and migraine without aura (MO). Little information is available concerning patients with migraine aura without headache. In a study of 201 patients with major affective disorders (DSM-IV) we have described the clinical characteristics of patients with these three sub-types of migraine (IHS criteria) and compared the MA and migraine aura without headache groups. Compared to patients having MA (n=57), the group with migraine aura without headache (n=18) had a higher age of onset of migraine (28.5 vs. 19.2, p=0.001), significantly lower prevalences of affective temperaments (28% vs. 56%, p=0.036), suicide attempts (17% vs. 53%, p=0.013) and Raynaud's syndrome (0% vs. 25%, p=0.017). These results indicate that there seem to be differences in the clinical characteristics found in patients with migraine with aura when compared to those having the migraine subtype without a headache phase. This may convey new information concerning the comorbid expression of migraine and affective disorders or concerning the processes that differentiates the migraine types with and without a subsequent pain attack.

Weitere Infos finden sich hier.




Kommentare (0)