migraeneinformation.de.


Studie behauptet höhere Erblichkeit von Depressionen bei Frauen als bei Männern [Allgemein]
11 Jan 06

Grund liegt möglicherweise in den stärkeren hormonellen Schwankungen bei Frauen

Gene spielen offenbar beim Risiko für eine Major Depression bei Frauen eine größere Rolle als bei Männern. Darauf weisen die Ergebnisse einer neuen Zwillingsstudie hin, die in der Januarausgabe des American Journal of Psychiatry erschienen ist.

„Wir haben ziemlich gute Evidenz dafür, dass es eine Gruppe von Frauen gibt, die zu Depressionen neigen, vor allem in der postpartalen Phase und während der prämenstruellen Phase des Menstruationszyklus“, hob Dr. Kendler hervor. Dieser Typ von Depression trete in Familien gehäuft auf, sagte er, aber Männer schienen nicht betroffen zu sein, wahrscheinlich weil sie nicht denselben hormonellen Schwankungen unterliegen wie Frauen.

Weitere Infos finden sich hier.

Anmerkung von migraeneinformation.de:
Die erwähnten stärkeren hormonellen Schwankungen bei Frauen können Frauen für jeglichen Einfluss empfänglicher machen, auch für genetische Dispositionen.



Kommentare (0)