migraeneinformation.de.


Fünf Prozent der Grundschüler sind adipös [Ernährung]
27 Apr 06

Trend zum Übergewicht auch bei Jugendlichen

Schüler in Nordrhein-Westfalen werden immer dicker. Die Zahl der adipösen Kinder im Grundschulalter ist von 1996 bis 2004 um fast ein Viertel gestiegen und liegt bei knapp fünf Prozent.

Noch dramatischer ist die Lage bei den Erwachsenen. Mehr als die Hälfte wiegt zuviel und die Zahl der krankhaft Fettleibigen steigt.

Als übergewichtig gelten Erwachsene ab einem Body Mass Index (BMI) von 25, als adipös ab einem BMI von 30. Kinder sind ab einem BMI zwischen dem 90. und 97. Perzentil übergewichtig, und adipös, wenn er darüber liegt.

Den Einschulungsuntersuchungen zufolge sind Mädchen häufiger übergewichtig als ihre männlichen Altersgenossen. Unter den adipösen Kindern ist der Anteil der Jungen allerdings höher. Die meisten adipösen Mädchen leben laut Statistik in Düsseldorf mit einem Anteil von 7,1 Prozent der untersuchten, die meisten adipösen Jungen, 8,5 Prozent, gibt es in Duisburg.

Entlassungsuntersuchungen bei Hauptschülern zeigen, daß Übergewicht unter Jugendlichen noch weiter verbreitet ist als unter Kindern. Bei den 15jährigen wiegen bereits 21,7 Prozent zuviel oder sind adipös. Der Trend zum Übergewicht setzt sich bei den Wehrpflichtigen fort. Zwischen 1969 und 2001 erhöhte sich ihr Körpergewicht im Schnitt um zehn Prozent, die Körpergröße nur um zwei Prozent.

Weitere Infos finden sich hier.



Kommentare (0)