migraeneinformation.de.


Übergewicht geht auf die Nieren - auch bei Gesunden [Allgemein]
02 Mai 06

Schon mäßiges Übergewicht ist schlecht für die Nieren. Und das gilt nicht nur für Nierenkranke, sondern auch für gesunde Menschen

Adipositas wirkt sich an den Nieren auf mehrere Weisen aus, so Professor Martin Zeier aus Heidelberg beim Internisten-Kongreß. Bei der renalen Hämodynamik komme es zur Aufhebung der Blutdruck-Autoregulation der Niere: Renaler Hochdruck, Anstieg von glomerulärer Filtrationsrate (GFR) und renalem Plasmafluß (RPF) sowie der Filtrationsfraktion sind die Folgen. Der resultierende Anstieg des transmembranalen Drucks verursache Dilatationen, Schädigungen der präglomerulären Arteriolen und glomeruläre Nierenerkrankungen.

Umkehren ließen sich diese Veränderungen durch Gewichtsreduktion. Es sei nachgewiesen worden, daß sich damit GFR und RPF wieder normalisieren. Parallel dazu normalisierten sich auch die Werte für Plasmaglukose und -insulin, auch wenn noch kein guter BMI erreicht worden war. Speziell das vom Fettgewebe vermehrt gebildete Leptin wirkt sich ungünstig aus.

Weitere Infos finden sich hier.



Kommentare (0)