Migräne-Forum (www.migforum.de).

 

Zurück zur Forums-ÜbersichtNeueste Beiträge anzeigenZum Forum registrierenHäufig gestellte Fragen

Hier können Sie die verschiedenen Beiträge zum ausgewählten Thema lesen.
Bitte klicken Sie auf Antwort um auf einen Beitrag zu antworten, oder klicken Sie auf Antwort mit Originaltext, um den Original-Beitrag in Ihrer Antwort zu zitieren. Klicken Sie auf Ansicht in Threads, um die gesamte Diskussion als Thread mit den direkten Abhängigkeiten zwischen den Beiträgen anzuschauen.


Neue Mitglieder: Diskussionsthema, Flache Ansicht
ThemenübersichtAnsicht in ThreadsVorheriges Thema :: Nächstes Thema 
AUTOR
THEMA
clara
2 Beiträge

Do, 15 Mär 2018 09:06
 Migräne trotz Ernährungsumstellung

Hallo, gerade bin ich wie Phönix aus der Asche wieder einem Migräneanfall entstiegen, er dauerte zwei Tage und war sehr schmerzreich trotz Schmerzmitteln und Triptanen. Nun bin ich echt geschafft! Seit Januar ernähre ich mich kohlenhydratarm und bin zeitweise auch in der Ketose. Kann das ein Aufbäumen des Gehirns gewesen sein, weil es keine Glucose mehr bekommt?
Wer hat denn Erfahrung, wie lange es dauert, bis sich die Migräne nach einer Ernährungsumstellung beruhigt? Die Faktoren
Ausdauersport, Entspannung bekomme ich gut hin, den äußeren Stress kann ich schlecht planen! Noch ein Problem habe ich seit Januar: Mein Darm hält überhaupt nichts von der Umstellung von viel Vollkorn und Rohkost auf viel Fett. Gibt es dazu auch Tipps oder Erfahrungswerte?
Schon mal vielen Dank für eventuelle Antworten.
Liebe Grüße


  
Juli
707 Beiträge

Mi, 21 Mär 2018 22:07
 re: Migräne trotz Ernährungsumstellung

Mein Darm hält überhaupt nichts von der Umstellung von viel Vollkorn und Rohkost auf viel Fett.

Was für probleme hast Du denn mit dem Darm?
und was isst Du?
wenn Du ein bisschen detaillierter erzählen magst, ist es vielleicht leichter, darauf zu antworten, ich werde es jedenfalls gerne versuchen, wenn mir was einfällt. Manchmal hilft es tatsächlich, zu erzählen, was man isst, dann fällt vielleicht jemandem was ein - oder auf ;-)

oft liegt es gar nicht am fett. sondern vielleicht an einer Zubbereitungsart oder an den Kombinationen oder am neuen Lieblingsgewürz oder an Histamin oder oder...und das lässt sich so aus dem Stegreif nicht differenzieren ;-)

liebe Grüße!