Migräne-Forum (www.migforum.de).

 

Zurück zur Forums-ÜbersichtNeueste Beiträge anzeigenZum Forum registrierenHäufig gestellte Fragen

Hier können Sie die verschiedenen Beiträge zum ausgewählten Thema lesen.
Bitte klicken Sie auf Antwort um auf einen Beitrag zu antworten, oder klicken Sie auf Antwort mit Originaltext, um den Original-Beitrag in Ihrer Antwort zu zitieren. Klicken Sie auf Ansicht in Threads, um die gesamte Diskussion als Thread mit den direkten Abhängigkeiten zwischen den Beiträgen anzuschauen.


Allgemein: Diskussionsthema, Flache Ansicht
ThemenübersichtAnsicht in ThreadsVorheriges Thema :: Nächstes Thema 
AUTOR
THEMA
Mausepfötchen
3 Beiträge

So, 26 Jul 2020 18:36
 Kopfschmerzen und Haarausfall!

Hallo!
Ich habe ein ernstes Problem. Seitdem ich bei meine neuen Arbeit (ca. 3 Monate) arbeite, habe ich oft Kopfschmerzen und meinen Haare fallen langsam aus. Ich weiss nich was soll ich tun ;(
Weiß wer von euch was man da machen kann?


  
Juli
720 Beiträge

Di, 28 Jul 2020 08:01
 re: Kopfschmerzen und Haarausfall!

Was für eine "neue Arbeit" ist das denn?
Was hat sich für Dich verändert, seit Du dort arbeitest?
Welche Faktoren könnten hinzugekommen sein?

Mit den bisherigen Informationen kann man noch nicht sehr viel erraten ;-)


  
gomera47
892 Beiträge

So, 02 Aug 2020 17:27


gomera47
 re: Kopfschmerzen und Haarausfall!

Ich hatte vor ein paar Jahren starken Haarausfall wegen
vegetarischer Ernährung.
Nachdem ich wieder etwas mehr Fleisch gegessen habe, hörte das auf.


  
Juli
720 Beiträge

Mo, 03 Aug 2020 08:05
 re: Kopfschmerzen und Haarausfall!

Ich hatte vor ein paar Jahren starken Haarausfall wegen
vegetarischer Ernährung.
Nachdem ich wieder etwas mehr Fleisch gegessen habe, hörte das auf.

Das ist sehr interessant.
(Ich habe gestern zum ersten Mal wieder etwas Fleisch gegessen. Huhn. Bestimmt wird jetzt alles sofort besser ;-))
Bei mir gab es Haarausfall, als ich mal zu wenig SD-Hormone hatte.


  
Mausepfötchen
3 Beiträge

Do, 27 Aug 2020 17:51
 re: Kopfschmerzen und Haarausfall!

Vom krankhaften Haarausfall (Alopezie) spricht man, wenn einem über einen längeren Zeitraum mehr als 100 Haare pro Tag ausfallen. Die häufigste Form ist der erblich bedingte Haarausfall bei Männern. Um Haarausfall zu vermeiden, sollte man am ausschließlich Haarprodukte (Shampoos, Haaröle etc.) die frei von Schadstoffen wie Silikone, Sulfate oder Mikroplastik, denn diese sind schädlich für unsere Kopfhaut. Wenn das nicht hilft, dann sollte man eine PRP-Therapie anfangen. PRP bedeutet "Plättchen-reiches Plasma" und kann an der Haarwurzel in der Kopfhaut eine Verjüngung und Zell-Regeneration anregen. Diese sog. autologe Zellregeneration kann Haarausfall stoppen und das Haarwachstum anregen.