migraeneinformation.de.


Frühjahr 2013: Experten prognostizieren eine "Pollenexplosion" [Allgemein]
11 Apr 13

Der lange Winter führt zu unüblichen Überschneidungen bei der Blüte

Gemäß des Chefs der HNO-Uniklinik Leipzig, Andreas Dietz könnte die diesjährige Heuschnupfen-Saison schlimmer als sonst ausfallen. Er prognostiziert gar eine "Pollenexplosion". Der durch die Kälte im Zaum gehaltene Blütenstaub drohe sich bei rascher Erwärmung besonders üppig auszubreiten.

Ähnlich sieht das auch Uta Rabe vom Vorstand des Verbandes der Allergologen Brandenburgs. Weil sich die Erlenblüte verzögert, könne sie sich mit der erst jetzt startenden Birkenblüte überschneiden. Neben der Birke haben auch Eiben, Eiche und Esche zum Teil noch Spitzen im April. Hinzu kommen die Gräser, deren Pollenproduktion weniger berechenbar ist.

Weitere Infos finden sich in der Märkischen Allgemeinen.



Kommentare (0)