migraeneinformation.de.


Hirnarterien von Migränepatienten sollen anders verknüpft sein [Allgemein]
29 Jul 13

Ihr Gehirn reagiert hierdurch empfindlicher gegenüber Änderungen des Blutflusses

Forscher aus Philadelphia, USA, wollen herausgefunden haben, dass die Gehirnarterien von Migränebetroffenen häufig anders angeordnet sind als bei Gesunden. Ihr Gehirn soll dadurch empfindlicher auf einen veränderten Blutfluss reagieren und gelegentlich abnorme Signale aussenden, wodurch es zu Migräneattacken kommen kann.

Weitere Informationen finden sich hier und hier.



Kommentare (0)